Muss man als Student Kirchensteuer zahlen? Muss man bei der Bank Bescheid geben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Kirchensteuer zahlt der, der in der Kirche ist, und der steuerbare Erträge hat.
  • als Student hat man die Möglichkeit sich dieser Steuerzahlung durch eine Nichtveranlagungsbescheinigung zu entziehen

Die Frage, ob man Steuern bezahlen muss, hängt nicht von Deinem Status als Student, Rentner oder was auch immer ab, sondern alleine von Deinem Einkommen und den absetzbaren Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnlichen Belastungen etc. Kommst Du damit unter den Betrag, ab dem überhaupt Steuern zu zahlen sind, sind natürlich keine zu zahlen. Dies kann durch eine NV-Bescheinigung bescheinigt werden, so daß die Steuern nicht erst einbehalten und dann wieder erstattet werden, sondern gleich erst gar nicht anfallen.

Wer Einkommensteuer oder Abgeltungssteuer zahlt, muss auch Kirchensteuer zahlen, wenn diese Person Mitglied einer kirchensteuerpflichtigen Kirchengemeinschaft ist.

Bei abgeltungssteuerpflichtigen Zinserträgen kannst Du der Bank mitteilen, welche Kirchensteuer zu zahlen ist und diese wird sich darum kümmern.. Momentan kann man auch noch dies der Bank nicht mitteilen und muss dann selbst im Rahmen der Einkommensteuererklärung versteuern.

Damit du Steuern zahlen musst musst du erstmal Geld verdienen... Und als Student macht man das normalerweise nur in einem Minijob Rahmen (die sind Steuerfrei) oder in einem Praktikum (ist auch steuerfrei wenn es ein Pflichtpraktikum ist)...

Falls du aber andere Sachen macht, sagen wir Aktien oder wirklich nebenher schon arbeitest musst du auch als Student alles ganz normal versteuern... aber die Bank hat damit nix zu tun. Du bekommst nur dein Nettogehalt auf die Bank... netto wie nach Steuern... Der Arbeitgeber macht das alles schon bevor du das Geld siehst...

alternativ tritts du aus der Kirche aus dann zahlst du auch keinen Kirchensteurer

Was möchtest Du wissen?