Muss Krankenversicherung zahlen, wenn Patient seine Zeugungsunfähigkeit behandeln lässt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da sie als Krankheit angesehen wird, ist sie auch von der Krankenkasse zu zahlen. Es geht wohl nicht um eine Rückgängigmachung der Vasektomie, die dann freilich nicht von der Krankenkasse zu zahlen ist.

Die GKV zahlt nicht, keine Regelleistung nach SGB V.

Die PKV wird nur dann zahlen, wenn im Vertrag/Tarif dieses Merkmal vereinbart wurde. Die Unterschiede in den Tarifen der PKV sind sehr varaibel, so dass eine allgemeine Aussage nicht möglich ist.

Das kommt darauf an.

  • Ist sie als Krankheit zu sehen, dann ja.

  • Ist sie durch eine Vasektomie herbeigeführt worden, dann nein.

eine VASOTOMIE (sterilisation) wird bezahlt. diese wird meistens auch abulant durchgeführt.

umgekehrt glaube ich NICHT!

es ist mir auch kein verfahren bekannt was dies ermöglicht / könnte!

Was möchtest Du wissen?