Frage von Jaddy, 54

Muss ich Vorauszahlungen an das Finanzamt leisten?

Hallo, ich bin als Kleinunternehmer selbständig und habe seit einiger Zeit zusätzlich einen sozialversicherungspflichtigen Midi-Job. Erstmalig muss ich für 2016 Einkommenssteuer nachzahlen. Ich werde diesen Job ab Herbst diesen Jahres nicht mehr ausführen. Das Finanzamt hat ab Herbst Vorauszahlungen festgelegt, die auch für das nächste Jahr gelten. Frage: Kann ich Widerspruch einlegen mit der Begründung, dass ich ja ab Herbst diesen Job nicht mehr ausführe? Sollte ich einen Steuerberater aufsuchen? Bisher kam ich so ganz gut klar, aber jetzt werde ich mir unsicher.Kann es sein, dass ich wegen diesem Bescheid auch KV nachzahlen muss, sofern die KV den Bescheid verlangt?

Danke

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt, 44

Du kannst einfach einen Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlungen stellen.

Kommentar von Snooopy155 ,

Das Finanzamt hat doch die Vorauszahlungen nicht wegen seines Midijobs verfügt, sondern weil er steuerpflichtige Einnahmen aus seiner Unternehmertätigkeit erzielt. Wegfallen können diese Vorauszahlungen nur, wenn seine Gewinne unterhalb der Steuerfreigrenze liegen - ansonsten können sie auf Antrag höchstens an den zu erwartenden steuerpflichtigen Gewinn angepasst werden.

Kommentar von wfwbinder ,

Genau davon gehe ich aber aus. Ein Midijob hat 10.200,- Euro max. pro jahr.

Vermutlich wird die Kombination mit dem Gewinn des Nebengewerbes das in die Steuer bringen, denn beim Midijob fällt ja keine Lohnsteuer an.

Nur die Kombination bringt es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten