Muß ich von meiner Schwiegermutter eine ortsübliche Miete verlangen wenn sie in mein Haus miteinzieht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es muss gegenüber dem Finanzamt auch nachgewiesen werden können, dass von Beginn der Vermietungstätigkeit an eine Überschusserzielungsabsicht verfolgt wird. Sonst werden mögliche Verluste voraussichtlich steuerlich nicht anerkannt werden.

Vermietung an Verwandte- dazu gibt es die Regelung, daß die Miete mindestens 56 % der ortsüblichen Miete betragen muß. Sonst kürzt das Finanzamt die Werbungskosten. Immobilienanzeiger der Regionalzeitung prüfen, am besten aufheben. So kann man sich bei Rückfragen auf den damals gültigen Mietspiegel beziehen.

Was möchtest Du wissen?