Muss ich Umsatzsteuer zahlen, wenn ich ausländische Dienstleister beauftrage?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oh, ganz schwierige Frage.

Im normalfall ist bei Leistungen die im Zusammenhang mt einer Immobiilie sehen, der Ort der leistung dort wo die Immobilie gelegen ist. Das würde bedeuten, das der französische Unternehmer die deutsche Umsatzsteuerr berechnen muss.

Es gibt aber auch die Regelung, dass n solchen Fällen der Leitungsempfänger die Umsatzsteuer abführt.

Also verlasse Dch mal darauf, dass der französische Unternehmer das richtig macht.

Wenn es probleme gibt, melde Dich nochmal, dann kunsultiere ich mein Veranlagungshandbuch für Umsatzsteuer. Vieleicht hat hier aber einerschon Erfahrungen im grenzüberchreitenden Verkehr innerhalb der EU.

ich kenne den umgekehrten fall (der jedoch wohl entsprechend bei dir zu sehen ist): ich wurde von einer firma im ausland (EU) als freier mitarbeiter beauftragt, eine dienstleistung zu erbringen (beratung). bei der rechnungstellung habe ich die mwst nicht auf die rechnung geschrieben (nicht wie normalerweise bei dt. kunden). dennoch musste ich - nach aussage meines steuerberaters - den einen oder anderen § auf der rechnung angeben, um aus dem schneider zu sein. die mwst/ ust fällt beim auftraggeber an, der sie vor ort abführen muss.

ich würde auf jeden fall einen steuerberater fragen, der sich sehr gut auskennt, denn ggf verlangt das finanzamt die steuer von dir.

Was möchtest Du wissen?