muß ich neue Kontonummer annehmen nur weil Bank fusioniert?

1 Antwort

nein, Du kannst auch die Bank wechseln, aber das beschert Dir dann auch wieder eine neue Kontonummer. Was soll denn die Bank machen, wenn sie die Kontonummer, die Du hast, durch die Fusion dann zweimal führen würde? Das gäbe erst Chaos, also lieber in den Sauren Apfel beißen und das so hinnehmen. Die Bank wird sicher den nötigen Schriftverkehr für Dich übernehmen, damit Abbucher informiert sind über die neue Bankverbindung

Löschungsbewilligung

Hallo,

ich bin gerade dabei einen Immobilienkredit umzuschulden. Meine neue Bank möchte nun aber nur eine Grundschuld in Höhe der Kreditsumme übernehmen. Nun hat mir meine alte Bank eine Löschungsbewilligung für den Differenzbetrag zugesandt. Was mache ich nun? Aus meiner Sicht kostet das jetzt nur wieder Geld und mir ist das egal was da im Grundbuch eingetragen ist. Die neue Bank sagt aber sie dürfe keine höhere Grundschuld akzeptieren als eben die der Kreditsumme. Bei früheren Umschuldungen war das nie ein Problem das die alte Bank die komplette Grundschuld an die neue Bank übertragen hat. Die neu Bank sagt nun das wäre jetzt eine neue Regelung wegen der Bankenkrise. Wäre mal wieder typisch das es da neue Regelungen zum wohle des Kunden gibt, die aber der Kunde bezahlen darf. Was soll ich machen?

Gruß

Frank

...zur Frage

Spezialfrage! Was passiert mit dem Verlussttopf?

Liebe Community,

Nehmen wir an Person A hat bei einem Onlinebroker weniger erfolgreich Wertpapiergeschäfte getätigt und unterhält dort einen Verlusttopf.

Diese Person hat sich keine Verlustbescheinigung ausstellen lassen und ist in das EU-Ausland gezogen und ist in der Folge nicht mehr in Deutschland steuerpflichtig (auch nicht beschränkt). Was passiert mit dem Verlusttopf? Kann dieser weiter geführt werden und wird mit künfitgen Gewinnen verrechnet oder geht dieser verloren?

Ich würde mich über zahlreiche Diskussionsbeiträge freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Kontonummer verloren - was tun? (Bank of Scotland - Online Banking)

Ja, ich weiss war dämlich...aber ist numal passiert.

Also man sieht seine Nummer nur wenn man EINGELOGGT ist beim Online-Banking, was aber bei mir im Moment wegen Fehler bei der Sicherheitsfrage nicht mehr geht (und Freischaltung geht nur mit Kontonummer)

Es gibt keinerlei Schriftverkehr (alles nur online) und auch keinerlei E-Mails mit Kontonummer

Bei der Hotline gibt es keine Login-Freischaltung ohne Kontonummer, per E-Mail gibt es auch keine Kontoinformation, nun möchte ich einen Brief schreiben aber weiss nicht was ich dort schreiben soll, damit die meine Nr. herausrücken ? (Das dauert sicher ewig bis ich da ne Antwort bekomme, daher möchte ich gleich das richtige schreiben...)

Alle Daten bei der Konoteröffnung, Login-Namen (aber nicht Passwort)....was noch? Einfach fragen was ich machen soll? (evtl. muss ich ja Personalausweiskopie hinsenden oder so)

Eigentlich würde ich am liebsten das Konto ganz kündigen und das Restgeld auf Referenzkonto überweisen lassen, aber das geht sicher auch nicht ohne Kontonr.? (Normalerweise geht Kündigen auch nur Online über Login....) Hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Muss Grundschuld neu eingetragen werden, wenn man Bank wegen Umschuldung wechsel (Baudarlehen)?

Hallo - muss man immer für die neue Bank eine neue Grundschuld eintragen lassen, wenn man ein Darlehen umschuldet. Ist es auch üblich, dass die alte Bank für die neue Bank die Grundschuld vorhält oder abtritt? Geht das?

...zur Frage

Muss man einen Scheck als Zahlungsmittel akzeptieren? Kann man auf Bargeld/Überweisung bestehen?

Der ehemalige Vermieter meiner Schwester möchte ihr ihre Mietkaution als Scheck zurückgeben. Muss sie den annehmen? Kann sie nicht auch auf Bargeld oder einer Überweisung bestehen? Dann kann man sich nämlich den Gang zur Bank und die Kosten, die mit einer Scheckeinreichung verbunden sind, sparen. Außerdem meine ich mich daran erinnern zu können, dass das auch sehr lange dauert, bis man das Geld dann tatsächlich auf seinem Konto hat.

...zur Frage

Krankengeld anspruch?

Guten tag, habe78 Wochen Krankengeld erhalten, 3 monate wieder erwerbstätig jetzt wieder krank mit einer anderen Krankheit, AOK schreibt kein Anspruch auf Krankengeld weil die Blockfrist für meine Ersterkrankung erst am 13.01.2019 endet und ab dem 14.01.2019 eine Neue Blockfrist beginnt aber wie gesagt bin zurzeit wegen was anderem Krank .Weiß jemand ob das so richtig weil AOK gibt keine richtige Auskunft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?