Muss ich mich nach dem Studium arbeitslos melden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das Gesetz schreibt es so vor, aber ich kenne keinen, der bestraft wurde, wenn er sich nicht gemeldet hat.

Die Frage ist mehr, wie es mit deiner Krankenversicherung aussieht, ob du eine lückenlose Historie bei der Rentenversicherung willst, ob deine Stelle sicher ist oder ob du weiter Jobs suchen wirst.

Mit Ende des Studiums wirst du dich selbst krankenversichern müssen. Und hier ist so eine Meldung nicht von Nachteil.

Hier ein offiz. Text http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/HEGA-Internet/A04-Vermittlung/Publikation/HEGA-12-2009-leitfaden-ASU-Anlage-2.pdf (§ 38 Abs. 1 SGB III).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lagerbaer
16.09.2012, 01:49

Die Meldung kann auch ganz absurde Resultate haben: Ein Studienkollege von mir, der in seiner Diplomarbeit am Supercomputer in Jülich programmiert hat, wurde von der Arbeitsagentur zu einem Computerkurs verdonnert. Und das, obwohl er diesen Kurs selbst unterrichten könnte...

0

Du könntest Dich bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden, allerdings dürftest Du wohl keine Leistungen bekommen, da Du in den letzten 2 Jahren sicher keine Beiträge zur Arbeitslosenversichrung gezahlt hast, aber dann könnte Dir die Zeit als Anrechnungszeit (wenn auch ohne Leistungen) angerechnet werden. Falls Du finanziell hilfebedürftig bist (es gibt hier auch Freibeträge fürs Schonvermögen), könntest Du auch Alg II beantragen, aber ich persönlich finde es nicht grade empfehlenswert, das Berufsleben mit Hartz IV zu beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gesetz das das vorschreibt, ist mir nicht bekannt und das Jobcenter ist froh um jeden, der da nicht auftaucht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?