Muß ich mich ich einen PC-Notdienst anbiete ein Gewerbe anmelden bzw. rentenbeiträge zahlen?

3 Antworten

Was mir nicht klar ist, wo ist der Unterschied zwischen einem freinen Mitarbeiter, der eine E-Ü-Rechnung macht und einem, der eine Steuernummer hat?

WEr eine E-Ü-Rechnung dem Finanzamt einreicht, muß auch eine Steuernummer haben, aber egal. Notdienst ist eine gewerbliche Tätigkeit. Würde die Notdienst Sache nur mal im Auftrag des Auftraggebers gemacht und hätte nur einen geringen Umfang, dann könnte man es ihm gegenüber noch als Nebenleistung abrechnen.

Wer damit nach ausser tritt, als die Leistung direkt anbietet muss auf jeden Fall ein Gewerbe anmelden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Hallo nochmal, erstmal danke für die schnelle Hilfe.

Ich hab da aber noch ein e Frage ist es besser oder geht es übeerhaupt das ich freiberuflich edv-schulungen gebe und nebenbei noch Eingewerbe im Servicebereich betreibe. Oder steht es sich besser dies zusammen in ein Gewerbe zu packen??

Andy

UPs, ja das stimmt natürlich habe ich eine Steuernr. Habe mich da etwas blöde ausgedrückt.

Danke für die schnelle Antwort.

Habe dan aber noch ein paar Fragen :

Welche Gewerbeform wäre da die günstigst? Ich gehe davonaus das das am anfang etwas Zeit braucht um anzulaufen obwohl ich auch schon anfragen habe, denke das ich trozdem nicht unmengen einnehmen werde.

Was für mich wichtig ist das ich nicht Verpflichtet bin Rentenbeiträge zu zahlen.

Gib es da eine Möglichkeit?

Grüße Andy

Was möchtest Du wissen?