Muss ich für das Arbeiten auf einem Festival auf Rechnung ein Kleingewerbe anmelden?

1 Antwort

1. Also, wenn Du Dich entschließt ein Gewerbe anzumelden (Kleingewerbe gibt es nicht, nur Haupt- oder Nebengewerbe).

2. Für einmal 1.000,- Euro ist keine Gewerbeanmeldung notwendig, ausser der Auftraggeber, der Dir die 1.000,- Zahlt, will das so.

3. Du kannst eine einfache Rechnung schreiben. Nur Name Adresse, Wofür Du das Geld zu bekommen hast, an welchen Tagen gearbeitet wurde. 

Welcher Hinweis zur MwSt?

0
@LittleArrow

Keiner. 

Entweder keine Unternehmereigenschaft mangels Wiederholungsabsicht. Oder KU. 

2

Welche Unterlagen für Kleingewerbe (Finanzamt)?

Hallo, ich habe ein Kleingewerbe seit 2011. Muss ich dem Finanzamt außer der Anlage G Vordrucke als Abrechnung für 2011 vorlegen? Ich habe in dem Jahr unter 1000€ Einnahmen gehabt. Muss ich trotzdem eine EÜR oder ähnliches einreichen?

...zur Frage

Gewerbe nachträglich abmelden (nach Umzug)?

Ich war während meines Studiums nebenberuflich selbstständig. Nach Beendigung des Studiums bin ich dann nach einer 6 monatigen Pause ein Angestelltenverhältnis eingegangen, in dem ich mich jetzt seit über einem Jahr befinde. Der Haken an der Sache ist, dass ich das Gewerbe nie abgemeldet hatte! Die letzten Einnahmen aus dem Gewerbe waren noch zu Studienzeiten, d.h. während des Angestelltenverhältnisses sind keinerlei Einnahmen erzielt worden.

Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere Probleme, die die Sache weiter komplizieren:

- Ich habe nach dem Studium den Wohnort gewechselt ohne eine erneute Gewerbeabmeldung & -wiederanmeldung durchzuführen.

- Ich habe für 2015, 2016 und 2017 weder eine Einkommens- noch Umsatzsteuererklärung abgegeben.

Anscheinend ist es möglich ein Gewerbe auch nachträglich abzumelden. Für mich stellt sich nur die Fragen zu welchem Datum ich das am Besten mache (z.B. Datum des Umzugs in andere Stadt) und welche Konsequenzen außer ggf. Straf-/Zinszahlungen mir drohen (Stichwort Ordnungswidrigkeit für zu spätes Ab-/Ummelden)!?

Die Einkommens- und Umsatzsteuererklärungen hole ich gerade nach, hier stellt sich mir noch die Frage, an welche Finanzämter diese jeweils gehen, wenn ich jeweils verschiedenen Städten (mit anderen FAs) gewohnt habe!?

Tausend Dank im Voraus - Ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Schlamassel helfen, dass ich mir hier eingebrockt habe...

...zur Frage

Darf man während der Elterzeit bei einem anderen Arbeitgeber als Teilzeitkaft arbeiten und zusätzlich eine Kleingewerbe anmelden?

Hallo Ich bin derzeit im dritten Erziehungsurlaub bekomme kein Gehalt mehr von der Elterngeldstelle. Ich möchte jetzt nebenbei als teilzeitkraft bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten und zusätzlich eine Kleingewerbe anmelden.

Die Frage ist , 1. wie viel Stunden darf ich als Teilzeitkraft arbeiten und bis wie viel Euro? 2. kann ich zusätzlich eine kleingewerbe anmelden ?? Wenn nicht , dann bitte ich um eure hilfe , wie und was kann ich machen??

...zur Frage

Hallo, muss sich ein ausländischer Student als Kleinunternehmer beim Finanzamt oder Rathaus anmelden, wenn er monatlich unter 450 Euro verdient?

...zur Frage

Wie regelt man es bei einem Großverdiener (25.000 Euro monatlich) wenn er jemanden beschäftigen möchte für Steuern etc.?

Hi, meine Frage lautet: Ein Großverdiener (25.000 Euro monatl.) möchte gerne jemanden einstellen der sich um seine Verwaltungsangelegenheiten kümmert (Steuern, social Media, Finanzen usw.) Welches Arbeitsverhälnis ist hier am idealsten und kann bestenfalls wieder über die Steuererklärung geltend gemacht werden. Wäre es sinnvoll ein Gewerbe anzumelden, entweder für Arbeitgeber oder Arbeitnehm Falls ihr Buchempfehlungen zu diesem Thema habt, dann schreibt das bitte auch dazu.

Viele Grüße

...zur Frage

Was benötige ich, um privat Rechnungen an einen Arbeitgeber schreiben zu können?

Hi Finanzprofis, ich habe mich heute bei einem Job beworben, bei dem der Arbeitgeber verlangt, dass ich jedes Mal eine Rechnung schreibe, über die Zeit die ich bei ihm gearbeitet habe. Es handelt sich um eine geringfügige Tätigkeit und es werden sicher nicht mehr als 350 Euro im Monat sein, die ich in Rechnung stellen muss. Allerdings will er mich nicht anmelden und möchte, dass wir die Bezahlung über Rechnungen abwickeln. Was muss ich hier beachten? Muss ich mich beim Finanzamt melden? Ich habe noch nie eine Rechnung geschrieben...

Liebe Grüße,

Lea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?