muß ich meinen 400 euro job hochstufen lassen auf 450 euro

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der vertragliche Regelung lautet auf 400,-- €. Wenn Du nicht mehr willst, kann Dich niemand zwingen. Will Dein Arbeitgeber Dir was Gutes tun, muß der die Sozialkosten alleine übernehmen.

danke das hilft mir weiter

0

So ein Antrag ist ganz einfach auszufüllen, also keine Panik. Und unbedingt mit deinem AG reden, sonst geht dir ja Geld flöten?!

danke für die mitteilung

0

Der Rentenbeitrag ist abhängig von Verdienst. Verdienst du 400€ wird er davon berechnet, verdienst du 350€, wird der Beitrag prozentual von 350€ berechnet. Ein Minijob kann bis 450€ (neu) gehen, muß es aber nicht.

Es gibt allerdings einen Mindestbeitrag der sich auf 175€-Basis berechnet.

Das ist auch alles unter dem Link von Primus zu finden.

Macht evtl. dein Arbeitgeber Fehler bei der Abrechnung? Du könntest mal ein paar Ausdrucke aus obigen Link für ihn machen.

Dein Nebenjob bleibt eigentlich so wie er ist, es sei denn, Du würdest -einvernehmlich - mit dem Arbeitgeber beschließen, daß Du die neue Grenze von 450 Euro nimmst. Wenn Du gleich viel verdienst, dann bleibt es bei der Rentenversicherungsfreiheit, die Du auf Antrag aussetzen kannst. Solltest Du nun mehr verdienen, gelten die neuen Regelungen, so daß Du voll rentenversicherungspflichtig wärest, von der Rentenpflicht, kannst Du Dich auf Antrag befreien lassen. Dein Arbeitgeber soll und kann Dein Arbeitsverhältnis nicht eigenmächtig abändern. Spricht mit ihm, das ist so nicht in Ordnung.

Du musst deinen 400 Euro-Job nicht Hochstufen lassen.Es sei denn,der Arbeitgeber möchte dir mehr Geld bezahlen.

Die Bedingungen für den bisher gültigen 400 Euro-Job haben eine Übergangsfrist bis Ende 2014.

danke für die antwort, war hilfreich

0

Richtig, Umstellungen sind von alten Verträgen nicht möglich! Aber dennoch empfehle ich diese Infos zur Kenntnis zur nehmen: http://www.freiwillige-rentenversicherung.biz/welche-riester-rente-ist-die-beste.html

Was möchtest Du wissen?