Muss ich meine Babysitterin in der Steuererklärung erwähnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwarzarbeit könnte das ja primär auf Seiten der Babysitterin sein, falls sie ihre Einnahmen nicht angäbe.

Unterhalte Dich mal mit ihr, wie sie die Dinge "offiziell" angibt, damit Ihr Euch nicht irgendwo widersprecht.

Du kannst es als haushaltsnahe Dienstleitungen ansetzen. Melde Seine Helferin doch an, dann ist doch alles in Ordnung.

Wie gebe ich Honorarkräfte bei Steuererklärung an? Kann ich die Kosten absetzen?

Ich habe ein Kleingewerbe und beschäftige ab und an Honorarkräfte. Was muss ich da bei meiner Erklräung beachten. Habe ein Kleingewerbe angemeldet und organisiere Kinderevents. Wie kann ich diese Kosten absetzen?

...zur Frage

Berliner Testament, erben die noch folgenden Kinder auch?

Hallo, wir haben mit meinem Mann ein Haus gebaut. Wir haben zwei Töchter. Jetzt sind wir dabei unseren Nachlass zu regeln, falls jemanden von uns beiden etwas passieren sollte. Wir wollen uns mit dem Berliner Testament als alleinigen Erben einsetzten. Meine Frage ist: Sollte ich versterben und mein Mann heiratet noch einmal und bekommt noch Kinder. Gehören diese auch zu den Schlusserben oder muss man dies extra im Testament erwähnen (Es geht hier nur um die leiblichen Kinder). Kann der Vollerbe das Testament mit einer entsprechenden Klausel nach Versterben des Ehepartners ändern und weitere Kinder hinzufügen?

...zur Frage

Entfernungspauschale - mehrere Wohnungen

Guten Morgen,

ich habe eine Frage zum Thema "Steuererklärung".ich habe folgende Situation:

Ich fahre drei mal pro Woche von meiner Wohnung aus zur Arbeit (einfache Strecke 7km) und zwei mal von der Wohnung meiner Freundin aus (einfache Strecke 41,3km). Gestern habe ich gelesen, dass ich auch die Fahrten von der Wohnung meiner Freundin bis zur Arbeit in der Steuererklärung geltend machen kann, solange es sich dabei um mind. zwei Fahrten pro Monat handelt. Ist das korrekt?? Und falls ja, muss ich es irgendwie belegen? oder wie funktioniert das? hat da jemand Erfahrungen? Wäre sehr dankbar für eure Hilfe

viele Grüße Tobi

...zur Frage

ALG2 Job in EU Ausland unterhaltspflichtig?

Folgender Fall:

Ich lebe zurzeit mit meiner Frau und zwei Kindern in Deutschland und beziehe ALG2. Nun habe ich die Möglichkeit einen Job in EU Ausland anzunehmen zu sofort (Nettoverdienst 900 €). Ich würde also jetzt schon nach EU Ausland gehen, während eine Frau noch hierbleibt und den Umzug organisiert. Die Wohnung würden wir zum Monatsende mit drei Monaten Kündigungsfrist kündigen, also zu Ende Juli. Anfang August würde meine Frau mit den Kindern also nachkommen nach EU Ausland.

Jetzt meine Frage: Wenn ich nun morgen zum Amt gehe und meine Situation schildere, was passiert dann genau? Erhält meine Frau für sich und die Kinder weiter Leistungen bzw. wird die Wohnung für die drei Monate noch gezahlt (es ist eine zwei Zimmer Wohnung/ 60 qm, sie stünde also laut Regeln des Amtes auch meiner Frau+Kindern alleine zu…) ? Bin ich mit einem Nettoeinkommen von 900 € monatlich unterhaltspflichtig? 

...zur Frage

Werkstudent und Freiberufler+ Minijob?

Ich bin Werkstudent (20std pro Woche) und möchte nun freiberuflich als Darstellerin am Wochenende tätig sein. Als Werkstudent darf man ja am Wochenende oder Nachts auch mehr arbeiten. Ich muss eine Steuererklärung abgeben, hab ein bisschen Angst, dass mein Studentenstatus dann aber doch verloren geht o.O. Wie sieht es aus, wenn ich noch ein Minijob ausüben möchte indem man ca. 200 Euro verdient und bei dem Freiberuflichen auch 200 Euro. Geht das? Danke!

...zur Frage

Wie kann ich in der Steuererklärung ein abgebrochenes Studium absetzen?

Hallo zusammen, ich habe vor zwei Jahre eine Bankausbildung abgeschlossen und zwei Jahre als Bankkauffrau gearbeitet. Danach habe ich ein Studium angefangen, dass ich aber nach den drei Monaten aufgehört habe, da ich eine neue Ausbildung angefange habe. Das ganze passierte innerhalb des letzten Jahres. Wie kann ich nun das abgebrochene Studium in der Steuererklärung berücksichtigen und wo? Sind es Sonderausgaben oder kann ich mich auf das neue Gerichtsurteil berufen und es als Werbungskosten angeben? Vielen Dank für eure Hilfe, ich weiß echt nicht weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?