Muss ich mein Geld von YouTube Spenden dem Finanzamt steuern?

2 Antworten

Du darfst:

  • keinen Vertrag mit PayPal schließen
  • keinen Vertrag mit Youtube schließen
  • keinen Vertrag mit Tipeestream schließen

ohne die Zustimmung deiner Eltern. Bei PayPal ist es immer erst ab 18 erlaubt, daher Rechtsbruch. (Tipeestream und Youtube evtl. auch erst ab 18 erlaubt)

"Um die wahrscheinlich wichtigste Frage vorwegzunehmen, es besteht in der Regel nicht die Möglichkeit, die freiwilligen Zahlungen der Zuschauer als steuerfreie Einnahmen (Trinkgelder) zu vereinnahmen. Denn Trinkgelder, welche an einen Unternehmer (z.B. den Youtuber) gezahlt werden, sind immer steuerpflichtig, weil Sie ein Entgelt für die erbrachte Leistung (hier das Video) darstellen. Je nach Art und Umfang der Umsätze sind Spenden/Donations einkommen-, gewerbe- und umsatzsteuerpflichtig."

Du müsstest also ein Gewerbe anmelden, dazu müssten deine gesetzlichen Vertreter und das Familiengericht zustimmen, da du noch keine 18 bist.

Falls du also schon Einnahmen erzielt hast, liegt ein weiterer Rechtsbruch vor.

Woher ich das weiß:Recherche

Die Problematik, der Verträge, oder nicht Verträge mit YouTube, PayPal und Tipeestream hat Dir ja @FragG2 schon erklärt.

Auch as diese Dinge steuerpflichtig sind.

Das ist die rechtliche Situation.

Aber das Finanzamt wird sich mit Dir gar nicht befassen. Deine Einnahmen sind so gering, dass es das Finanzamt nicht interessiert. Für jede in Frage kommende Steuerart sind die Freibeträge weit höher, als Deine ca. 1.000,- Euro pro Jahr.

Das heißt, solange Du es schaffst keine Probleme mit Paypal, YouTube usw. zu bekommen, passiert gar nichts.

Es wäre gut die Eltern zu informieren und das ganze absegnen zu lassen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Also denken sie ich sollte lieber meine Daten rausnehmen und die von meinen Eltern reintuen ? Also Bankkonto und co ?

0

Was möchtest Du wissen?