Muss ich in Finanzamt ALG 2 in Anlage N angeben, meiner meinun nicht, Finanzamtbeamte sagt Ja?

2 Antworten

In Zeile 27 der Anlage N (Kz. 120) gehören Lohnersatzleistungen (also z. B. ALG I).

ALG II ist keine Lohnersatzleistung und wird daher auch nicht eingetragen. Im Gegensatz zum ALG I bekommt der ALG II Empfänger auch keine Bescheinigung für das Finanzamt.

Da du ein paar Monate ALG bekommen hast musst du in der Tat die Anlage N ausfüllen. Auch wenn ALG 2 eigentlich steuerfrei ist - so viel ich weiss. Im Zweifelsfall immer noch mal beim Finanzbeamten nachfragen, dafür ist er/sie da!

Ausl. thesaurierende Fonds und Bundesanzeiger

Hallo, freundlicherweise wurde hier auf ähnliche Fragen ja schon einige Male geantwortet. Was ich in den alten Threads nicht gefunden habe, ist eine Anleitung für das Handling. Deswegen folgendes Beispiel: Carmignac Patrimoine (Wkn A0dpw0, ausl. thesaurierend). GEkauft in 2008, VERkauft in 2013. Bei dem Verkauf hat Ebase vermerkt: "abzüglich abgeführte Steuern 50,46 Euro". So wie ich´s verstanden habe, muss man sich jetzt aus dem Bundesanzeiger die ausschüttungsgleichen Erträge für den Patri. raus suchen: bundesanzeiger 7,13 Euro für 2013, 7,52 Euro für 2012, 2008-2011 werden leider nicht im Bundesanzeiger gefunden ?? Und dann dem Finanzamt mitteilen: bitte erstatten sie mir 7,13 Euro plus 7,52 Euro = 14,65 Euro ?" für Antworten: danke im Voraus

...zur Frage

Steuererklärung Einnahme/Ausgabe Untermietvertrag?

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich habe einen Untermieter, dem ich ein Zimmer untervermiete.Laut Mietvertrag wird eine Gesamtmiete von 595 Euro fällig. Er selbst hat ein Zimmer und bezahlt 200 Euro Miete.

Ich wollte dies so bei der Steuererklärung angeben. Allerdings mache ich mit der Vermietung keinen Gewinn, da ich selbst 395 Euro zahle und er ja 200 Euro macht 595 Euro insgesamt, wie es im Mietvertrag steht. Somit entsteht keine "Steuerschuld". Wie es hier http://www.mietrecht.org/untervermietung/untervermietung-einkuenfte-aus-vermietung/ steht,

Die Einnahmen von 200 Euro/Monat muss ich in der Anlage V ja angeben, sprich die 200 Euro aus der Untermietung = 2400 Euro im Jahr.

Damit das Finanzamt aber weiß, dass ich damit keine Einnahmen erziele, also Deckungsgleichheit herrscht, muss ich ja meine eigene Miete von 395 Euro/Monat mit angeben. Wo, in welcher Anlage tue ich dies und in welcher Zeile? Ich kann es absolut nicht finden.

Vielen dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?