Muss ich in dieser Situation mit meinen Steuern aufpassen?

3 Antworten

Das musst Du aber als Selbständiger wissen ;-)

Die Verkaufsautomaten müssen abgeschrieben werden - lt. Abschreibungstabelle über 5 Jahre, im ersten Jahr monatsgenau zeitanteilig. Nehmen wir also an, Du bekommst die Automaten im Mai geliefert und die genannten 20.000 sind der Nettopreis, dann beläuft sich die Abschreibung für 2021 auf 20000/5/12*8 = 2.667 €, Dein Gewinn beträgt also 22.333 €, was klar Steuern und selbstverständlich auch eine eigene Krankenversicherungspflicht auslöst.

Du rechnest völlig verkehrt (in steuerlicher Hinsicht).

Du hast aus Deinen Dienstleistungen 30.000,- Einnahmen pro Jahr und 5.000,- Kosten (ich nehme das mal so hin, aber ich wette, ich würde mehr finden).

Also hast Du einen Gewinn von 25.000,-. Davon geht noch Krankenkasse und ggf. andere persönliche Versicherungen runter. Nehmen wir mal an 23.000,- zu versteuerndes Einkommen und damit ca. 3.000,- Euro Einkommensteuer.

Nun im zweiten Halbjahr des Jahres, etwas von dem Geld wirst Du ja zum Leben brauchen, 20.000,- Euro zu investieren, bringt Dir nichts. So ein Verkaufsautomat hält vielleicht 4 Jahre, also 5.000,- Euro Abschreibung, die dann für 2021 zu zwölfteln ist, dableiben Dir eventuell 2000,- Abschreibung übrig, die Deine Steuer um 500,- Euro vermindern.

Da mache doch, wenn es mit diesen Automaten willst, statt die Dinger gleich zu kaufen, in dem Jahr einen Investitionsabzugsbetrag (IAB). ein IAB kann nach § 7 g EStG mit 50 % der geplanten Investition gebildet werden (20.000,- für Automaten, 50 % = 10.000,- IAB) und vom Einkommen abgezogen werden. Aus 23.000,- z.v.E. werden 13.000,- z.v.E und aus 3.000,- Einkommensteuer werden 561,- Einkommensteuer.

Das ist der Unterschied zwischen:

"Ich suche mir etwas aus dem Internet" (was dann eventuell nicht klappt) und "ich frage einen Steuerberater, der solche Dinge gelernt hat."

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Okay, also macht es steuerlich mehr Sinn, dieses Jahr die Automaten nicht zu kaufen, sondern den IAB mitzunehmen?

Dann wäre ja evtl. ein Vollamortisationsleasing der Automaten auf z.B. 5 Jahre sinnvoller, weil man diese Kosten direkt absetzen kann oder lieg ich da falsch?

0
@Valentino12321

Neue Version, vermutlich absoluter quatsch.

Die Minderung der Steuerlast durch den IAB entfällt völlig (weil ja nicht gekauft, sondern gemietet wird.

Ausserdem kann man zwar die Leasinggebühren abziehen, aber auch nur genau die. Dem steuerberater sind sämtliche Möglichkeiten zur Gestaltung genommen.

1

Dein Gewinn bestimmt sich durch Betriebseinnahmen-Betriebsausgaben, nicht durch deinen Bankbestand.

Die Verkaufsautomaten wirken sich nur über die AfA aus, du musst sie über die Nutzungsdauer abschreiben.

Was möchtest Du wissen?