Muss ich in der schweiz steuern zahlen wenn ich als auslandschweizer 6 monate/jahr arbeite und bei freunden wohne?

3 Antworten

Es gibt bestimmt ähnliche Foren in der Schweiz und in Frankreich.

Ich könnte Dir helfen, wenn es um Deutschland-Frankreich, oder Deutschland-Schweiz geht, aber bei Schweiz-Frankreich bin ich überfragt.

 Tut mir Leid.

Ohne Wohnsitz in der Schweiz bekommst Du Deinen Lohn doch nur mit Quellensteuerabzug ausgezahlt. Zusätzlich versteuern mußt Du den Verdienst in Frankreich, wobei die Quellensteuer anzurechnen ist.

Steuertechnische Fragen stellt man doch am besten in dem Land, in dem sie anfallen.

Welche Steuerklasse ist die Richtige/Beste. Frau wohnt/arbeitet in Deutschland, Mann in der SChweiz

Hallo, ich bräuchte dringend Hilfe bzgl. folgendem Szenario!

Ich wohne und arbeite in Deutschland. Mein Freund wohnt und arbeitet in der Schweiz.

Wir haben jetzt vor 2 Tagen in Deutschland geheiratet. Hierzu musste er sich auf meine Adresse in Deutschland anmelden, damit die Hochzeit hier von STatten gehen kann.

Aber eigentlich wohnt und arbeitet er in der Schweiz und ist nur am Wochenende in Deutschland oder ich sogar bei ihm in der Schweiz.

Er hat somit mit Deutschland nicht wirklich irgendetwas zu schaffen, zahlt hier keine Steuern, bezieht hier aber auch im Gegenzug überhaupt gar keine Leistungen!

Welche Steuerklasse gebe ich beim Finanzamt für mich an?

Steuerklasse 3?

Bleibt die Steuerklasse 1 bei mir einfach weiter bestehen?

Was hat es mit diesem Ehegattensplitting auf sich?

Wie geht es am besten, das er weiterhin seine Steuern in der Schweiz versteuert und ich das bestmöglichste für mich/uns hier in Deutschland rausholen kann???

Soll er sich dazu wieder komplett auf die Schweiz melden, so wie es vor der Hochzeit war, soll er in Deutschland weiterhin gemeldet bleiben?

...zur Frage

Kann ein Miteigentümer Renovierung verweigern und auf Hausverkauf bestehen?

Mein Onkel und ich sind Eigentümer eines Einfamilienhauses zu gleichen Teilen 50:50. Ich bewohne in diesem Haus die untere Etage, von meinem Onkel die Tochter die obere Etage, er selber wohnt nicht in diesem Haus. Er kümmert sich auch um nichts. Was an Reparaturen bisher anfiel, übernahmen es mein Partner und ich auf unsere Rechnungen. Mein Onkel bot mir schon vor ca. 3 Jahren an, seine Haushälfte abzukaufen, sobald seine Tochter ausgezogen ist. Er nannte mir damals eine Summe für seine Hälfte mit der ich einverstanden war. Leider habe ich mir das nicht schriftlich von ihm geben lassen, weil ich Vertrauen zu meiner Verwandtschaft hatte. In der Zwischenzeit renovierte ich ¾ des Gartens, die untere Etage, die ich bewohne und diverses auf meine Rechnung. Ende dieses Jahres ist es nun soweit und seine Tochter zieht aus. Nun kam er und will für seine Hälfte 30 % mehr als angeboten, mit der Aussage die Grundstückspreise seien in der Zwischenzeit gestiegen. Ich sagte ihm, dass ich das nicht bezahlen kann und will. Jetzt will er, dass das komplette Haus verkauft wird und somit dann jeder seinen Teil bekommt. Das will ich aber nicht, da er daraus Gewinn machen würde, wegen der Wertsteigerung aufgrund meiner Renovierungen. Kann er darauf bestehen? Außerdem ist das Haus fast 60 Jahre alt und muss dringend saniert werden. Ich habe bereits das 3. Jahr Schimmel im Schlafzimmer. Er verweigert aber die Sanierung, weil er kein Geld in dieses Haus stecken möchte. Kann er das einfach so ablehnen oder ist er verpflichtet hälftig mitzuzahlen?

...zur Frage

Anspruch auf Kindergeld wenn ein Elternteil im Ausland wohnt und das Kind nicht.

Guten Tag, ich wohne in der Schweiz und mein Sohn seit vorigem Jahr Sommer wieder in Deutschland . Staatliches Kindergeld haben wir beantragt für ihn und dieses wurde jetzt abgelehnt, weil ich als Mutter in der Schweiz wohne. Ist diese Aussage rechtlich ?

Mit freundlichen Grüssen Nicole E.

...zur Frage

Berufsausbildungsbeihilfe nur während Blockunterricht?

Kann ich Berufsausbildungsbeihilfe beantragen, für die Zeit während der Berufsschule?

Bin in Ausbildung, seit Juni im 2. LJ und habe Blockunterricht im 900km entfernten Lübeck. Habe 2-3 Blöcke pro Jahr für jeweils 4-5 Wochen.

Da mein Gehalt sehr knapp ist, 1. LJ 390€ , 2. LJ 450€ (brutto!) wäre eine Finanzhilfe nötig.

Wohne noch zu Hause, Eltern sind geschieden, Mutter alleinerziehend, 3 Kinder, 1 davon wohnt nicht mehr zu Hause und meine Mutter ist derzeit arbeitslos gemeldet (vor 2 Jahren war sie auf 400€ angemeldet) und mein Vater verdient auch nicht allzu viel (Fernmeldetechniker bei Telekom) wieviel genau müsste ich nachfragen.

Ich hab gelesen, dass es theoretisch möglich wäre, während der Berufssschule BaB zu erhalten, da man in der Zeit ja außerhalb von zu Hause wohnt.

Hier zB: "Bei ihren Eltern wohnende Auszubildende, die zu Zeiten des berufsschulischen Blockunterrichts auswärts untergebracht sind, können für diese Zeiträume Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten."

wobei es hier heißt: http://dejure.org/gesetze/SGB_III/64.html "Eine Förderung allein für die Dauer des Berufsschulunterrichts in Blockform ist ausgeschlossen."

Was stimmt denn nun?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?