Muss ich Hausmeisterkosten hinnehmen?

1 Antwort

Bitte prüfe zunächst deinen Mietvertrag. Wenn dort die Kosten für den Hausmeister als Nebenkosten mitaufgeführt sind, muss er auch bezahlt werden, ansonsten nicht! Wenn du aber aus deinem Mietvertrag nicht recht schlau wirst und auch sonst solltest du aber zu aller Sicherheit noch einen dir gefälligen Anwalt aufsuchen

Posten in der Nebenkostenabrechnung

Hallo,

ich habe von meinem Vermieter einen Mietvertrag von Immobilienscout24 bekommen und unterschrieben. In dem ist folgendes bei den Nebenkosten erfasst:

Zusätzlich zur Miete bezahlt der der Mieter

a) für Heizung und Warmwasser eine vorauszahlung in Höhe von 130,00 € monatlich. b) für Wasserversorgung, Entwässerung, Müllabfuhr ( weitere Betriebskosten hier eintragen:) ________________________________

Mein Vermieter hat dort nichts weiteres eingetragen. Nun kommt die Betriebskostenabrechnung und er rechnet auch ; Grundsteuer, Hausmeister, versicherung, Allgemeinstrom, Straßenreinigung, Kabelgebühren.

All diese Sachen sind im Mietvertrag nicht erwähnt. Darf er diese Posten dann in der Abrechnung gegen uns gelten machen??? Es steht ja nicht im Mietvertrag...

Vielen Dank und Gruß

Simon

...zur Frage

Gibt es eine gesetzliche Frist für die Betriebskostenabrechnung?

Hallo! Ich habe kurz vor Weihnachten meine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2009 bekommen -natürlich eine Nachzahlung :( Gibt es eigentlich eine gesetzliche Frist, in der ein Vermieter die Nebenkostenabrechnung dem Mieter vorlegen muss?

...zur Frage

Zu hohe Nachzahlung bei geringem verbrauch und kleiner wohnung?

Hallo ihr lieben

habe folgendes problem! wohne in einer 48 quadratmeter wohnung zahle 355 euro warm und habe heute die ista rechnung erhalten meine gesamtkosten belaufen mich laut der auf 1,547,00 euro! laut dieser habe ich eine vorrauszahlung von 990,00 euro und soll noch 557,00 nachzahlen! nur frage ich mich wie das so viel sein kann!!?? da ich bis vor kurzem eine freundin hatte mit eigener wohnug in der wir uns auch meiste zeit aufgehalten haben! das heisst meine wohnug war gar oder kaum in betrieb etliche monate! naja ich mag mich auch irren aber ist das gerechtfertigt? fast 600 euro nachzahlung für einen singel haushalt dazu muss ich sagen wohne ich in einem mehrfamilienhaus mit 6 parteien und wir haben einen hausmeister aber der dürfte kaum so teuer sein da er kaum arbeiten zu verrichten hat naja hoffe auf schnelle antworten liebe grüsse

...zur Frage

Verjährung Nebenkostenabrechnung

Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich bin am 31.12.2009 aus der Mietwohnung ausgezogen. Bis heute habe ich noch keine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum 01.07.09-31.12.09 bekommen. Heißt das, dass die Nebenkostenabrechnung nun verjährt ist, da es ein Jahr her ist seitdem ich ausgezogen bin? Während der Mietzeit wurden die Nebenkosten für den Zeitraum 01.07. - 31.06. berechnet.

Gruß Sapp

...zur Frage

Meine Tochter zieht aus - wie hoch sind dann die Nebenkosten?

Wir wohnen zu dritt in einer 4-Zi-Wohnung. Meine Tochter möchte nun ausziehen. Wie kann ich herausfinden, um wieviel die Nebenkosten etwa sinken, sobald wir nur noch zu zweit da wohnen?

...zur Frage

Der Garten gehört einem Mieter und alle anderen kriegen die Kosten auferlegt ???

Unser Haus besteht aus 12 Mietparteien. Der Mieter im Erdgeschoß hat ein großes Grundstück mit Terasse. An diesem Grundstück grenzt auch die Hecke zur Straße. Das die Hecke regelmäßig zurückgeschnitten werden muß ist klar, das die Kosten der Gartenarbeiten auf alle Mieter in den Nebenkosten umgelegt werden auch.

ABER:

Jetzt mußte alles, wirklich alles, mal richtig bearbeitet werden und dafür hat der Vermieter eine Firma holen lassen. Fast 4 Tage, von morgens 9 bis abends 16 Uhr waren die Gärtner mit schweren Geräten dabei alles zu richten.Bäume, Büsche, Rasen, etc., etc.. Die Gärtner haben dabei mindestens 95 % des Mieters aus dem Ergeschoß gemacht; dem der Garten gehört. Die restlichen 5% war eine Minihecke auf dem gemeinsamen Trockenplatz. Was da jetzt für eine Rechnung zusammen kommt möchte ich gar nicht wissen... Der Mieter hat in seinen mindestens 20 Jahren die er da jetzt wohnt gepflanzt wie blöde und sich gar nicht; oder nur sehr wenig darum gekümmert. Der Hammer ist : Es wurde auch viel komplett entfernt; und der Mieter hat gleich das Wochenende ausgenutzt und wieder angefangen zu pflanzen.

Auf meine Anfrage beim Vermieter wer diese Kosten trägt bekam ich keine Auskunft !!

Darf der Vermieter diese Kosten jetzt auf alle Mieter in den Nebenkosten umlegen ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?