Muss ich Gebühren zahlen, wenn ich im Supermarkt an der Kasse Geld abhebe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man zahlt natürlich keine Gebühren, sonst wäre es ja kein Fortschritt. Ich habe es sowohl bei Penny als auch schon bei Rewe ausprobiert, klappt super. Der Vorteil für die Supermärkte ist eben, dass die weniger Geld haben, was abtransportiert werden muss und natürlich kauft der Kunde auch was für mindestens 20/25 Euro. Ist ne feine Sache und man kann sich den Weg zum Automaten ersparen. Ich kannte das schon aus Schweden, da war das das normalste von der Welt ;)

Ja dieses Angebot gibt es bisher bei Rewe und auch bei Penny Supermärkten. Du zahlst dabei keine Gebühren, musst allerdings für einen Mindestbetrag einkaufen (etwa 20 oder 25 Euro). Seriös ist dies genauso wie das ganz normale Bezahlen mit der EC Karte im Supermarkt, denn es ist passiert nichts anderes als das der Rechnungsbetrag entsprechend erhöht wird und als Bargeld ausgezahlt wird.

habe ich so noch nie gehört, aber wenn es sie gibt, ganz legal ist diese Praxis sicher nicht. Denn Einzelhandel und Finanzdienstleistungen sind für mich zwei unterschiedliche Geschäftsfelder.

Das ist legal, unkompliziert und ein alter Hut. Hat REAL schon vor über 10 Jahren mal angeboten.
Wo User billy da etwas illegales sieht ist mir schleierhaft. Rewe (Penney ist auch Rewe) bietet das an um weniger Bargeld abtronsportieren zu müssen, das kostet nämlich Geld, nicht der Transport aber das zählen, sortieren und einrollen bzw. Banderole anbringen. Also je weniger, je billiger, so einfach ist das.
Gebühren kostet es Dich natürlich nicht weil Rewe ja dadurch spart. und der Zahlvorgang ist der gleiche als wenn Du mit einem grossen Schein zahlst.

Hallo,

Habe das System selbst schon genutzt. War alles ganz unkompliziert und einfach. Habe meinen Einkauf + die abgehobene Summe bezahlt und mir wurde das Geld dann direkt ausbzehalt.

Was möchtest Du wissen?