Muß ich für Schäden meines Ex in unserer früheren gemeinsamen Wohnung aufkommen?

5 Antworten

Wer ist denn überhaupt Mieter gewesen? Beide Eheleute zusammen oder der Mann alleine?

Wenn beide zusammen gilt "mitgegangen, mitgegangen".

Wenn der Mann alleine Mieter war, müßten jedenfalls vertragliche Ansprüche gegen Dich ausscheiden.

Davon einmal abgesehen muß ja ohnehin abgewartet werden, was der Vermieter unter Reparatur versteht. Wenn es um Renovierung gehen sollte würde die nur geschuldet, wenn der Mietvertrag dazu einen Anspruch hergibt und das ist bei den meisten Mietverträgen nicht der Fall.

1

Es war keine Renovierung, sondern ein Schaden im Haus, der aber aus welchen Gründen auch immer mein Mann mit verursacht haben soll ( Abwasserrohr verstopft und durch Versuch dieses zu beseitigen muß das Abwasserrohr angeblich auseinander gebrochen sein und das ganze Abwasser ist in die untere Wohnpartie durchgesickert).

Es geht mir aber nicht speziell um dieses Schaden.

Sondern darum, ob ich für Schäden in der Wohnung aufkommen muß, die mein Mann durch Vernachlässigung verursacht, sozusagen die Wohnung nicht säubert und pflegt.

0
27
@Gawie29

Warum wohl der Hinweis mit dem Rechtsanwalt.

Du musst schon erstreiten, dass die Schäden nicht (auch) durch Dich verursacht wurden.

0
26
@Gawie29

Es geht Dir nicht um den Gesamtschaden von 13.000,- Euro? Warum nicht?

Als zweite Hauptmieterin bist Du für sämtliche Forderungen aus dem Mietverhältnis haftbar, und könntest dann im Binnenverhältnis Deinen Ex-Mann in Anspruch nehmen. Aber zunächst mal kann der Vermieter Dich in Anspruch nehmen!

Du solltest also unbedingt Hilfe in Anspruch nehmen. Ob da der Mieterverein ausreicht, oder ein Anwalt nötig ist - keine Ahnung. Jedenfalls nicht alleine bei so wenig vorhandenem Rechtsverständnis.

2

Es fehlt folgende Information:

Habt ihr den Mietvertrag gemeinsam unterschrieben und wenn ja, hast Du beim Auszug gegenüber dem Vermieter den Mietvertrag gekündigt?

26

Bei gemeinschaftlichem Mietvertrag können nur beide gemeinsam kündigen. Aber klar, genauere Infos fehlen.

1
1

Wir haben diesen Vertrag vor 20 Jahren gemeinsam unterschrieben.

Ich habe dem Vermieter leider nur mündlich mitgeteilt, dass ich ausgezogen bin.

0
34
@Gawie29

Das nutzt gar nix. Du haftest gesamtschuldnerisch. Das heist, wenn Dein Ex nicht zahlt, must Du zahlen.

1
24
@Gawie29

Dann hast Du Pech gehabt und haftest ebenfalls für die Schäden.

0
Ich habe mich vor einem Jahr von meinem Manngetrennt und habe die gemeinsame Wohnung verlassen.

Ohne mit Zustimmung deines Mannes und eures Vermieters aus dem Mietvertrag entlassen worden zu sein? Ohne gemeinsam gekündigt oder per Gerichtsbeschluß auf Zustimmung zu gemeinsamer Kündigung geklsgt zu haben?

Dann hat dein Vermieter recht: Du bist unverändert Mieter und haftest ihm gegenüber auch allein und in voller Höhe für Forderungen aus gemeinsamem Mietvertrag. Es darf ihm egal sein, ob oder dass du den Schaden von deinem Mann als Verursacher ersetzt bekommst.

G imager761

vermieter verkauft wohnung

hallo, ich hab das so ein problem.meine vermieterin möchte die wohnung verkaufen und hatte uns gemeint das wir sozusagen mit der wohnung verkauft werden.dann kam aba ne familie sich die wohnung anzuschauen und da haben wir aus neugier einfach mal gefragt ob die an uns weiter vermieten würden, da schauten die uns völlig verwundert an und meinten nein wir wollen hier einziehen. ihnen wurde gesagt das wir da bald ausziehen würden.dann haben wir auch noch vor nem monat angefangen zu renovieren und haben 2 zimmer schon fertig.unsere vermieterin hat auch den laminat dafür gekauft,doch jetzt sind die anderen zimmer noch nicht fertig und wir wollen die nicht machen,weil wir es nicht einsehen für jemanden die wohnung zu renovieren.da wir ja so oda so ausziehen müssen wenn jemand die wohnung kauft und da selber einziehen will haben wir die wohnung gekündigt.müssen wir jetzt den laminat überall verlegen(den hatte die vermieterin schon vorher gekauft)?

...zur Frage

Vermieter kündigt mir in WG-Wohnung und verlangt Auszug in 24h mit Schlüsselübergabe. Ist das erlaubt? Was sind meine Rechte?

Hallo, ich hoffe jemand hat eine gute Antwort auf meine Frage und kann mir in meiner äußerst brenzlichen Lage weiterhelfen. Ich bin erst vor kurzem in eine Wohnung eingezogen(vor 2 Monaten). Die Wohnung besteht aus 3 Zimmern, eines davon gehört mir. Die Wohnung wird als WG-Wohnung vermietet und ich war bis jetzt der einzige Mieter.

Durch einen blöden Zufall ist dem Vermieter aufgefallen, dass ich einen Freund, dessen Wohnung gerade wegen eines Wasserschadens unbewohnbar ist, bei mir für 3 Tage übernachten ließ. Deshalb hat der Vermieter mir 2 Tage später per Brief die fristlose Kündigung ausgehändigt und verlangt nun, dass ich die SChlüssel MORGEN zurück gebe.

Darf er das? Ich habe gelesen mann muss bei einer Pflichtverletzung zuerst Abmahnen!? Darf er ich innerhalb von 24h rausschmeißen obwohl wir erst Mitte des Monats haben und ich für das ganze Monat gezahlt habe?

Danke im Voraus schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?