Muss ich für einen Kredit eine Versicherung abschließen?

3 Antworten

Auf jeden Fall ist eine Risikolebensversicherung bei einem speziellen Anbieter z. B. Hannover Leben, günstiger, als die Versicherungen, de die Banken von sich aus einbauen.

Sicherlich wollen Banken eine Sicherheit für den Todesfall haben. Aber eine Lebensversicherung für eine Küche halte ich für übertrieben. Es gibt die Möglichkeit einer Restkreditversicherung. Du musst einmalig eine Betrag bei Auszahlung des Kredits bezahlen, nicht sehr viel Geld. Wenn der Kreditnehmer verstirbt, zahlt die Versicherung den Kredit an die Bank zurück. Frag mal nach einer solchen Versicherung.

Das ist Beutelschneiderei. Der willdir nur noch eine Versicherung verkaufen. Würde ich nicht machen. Sag ihm das du dann die Bank wechselst.

Lebensversicherung und Rentenversicherung trotz laufenden Kredit kündigen?

Hallo Leute!

Hätte da mal eine Frage zu einem Kredit bei der Sparkasse und den abgeschlossenen Versicherungen :-( Und zwar habe ich schnell eine größere Summe Geld benötigt (35.000€) und habe den Betrag durch eine vorhandene Eigentumswohnung (Wert ca. 100.000€) schnell zugesichert und ausgezahlt bekommen in dem ich eine Grundschuld beantragt habe! Zu dem Kredit wurde mir noch eine Lebensversicherung und Rentenversicherung verkauft mit einem monatlichen Beitrag von 150€! Nun zahle ich monatlich die Rate von 450€ + 150€ für die Versicherungen... meine Frage ist jetzt ob ich die Versicherungen einfach so kündigen kann? Und bekommt nach einer Kündigung die Sparkasse bescheid darüber? Wenn "JA" wie reagieren die auf so was? Der Kredit und die Versicherungen laufen seit dem 01.08.2011. Ja ich weiss ich bin alt genug (26) und hätte die Versicherung nicht abschließen müssen :-) Aber wenn man Geld benötigt denkt man nicht darüber nach das nach paar Monaten einen der monatliche Beitrag stören könnte :-( Vl. Kann man auch den Beitrag runtersetzen auf 60€ statt 150€??

Danke schon im voraus Gruß Stefan

...zur Frage

Wo bekomme ich als Berufsfachschüler einen Kredit fürs letzte Ausbildungsjahr?

Hallo, es geht um die Finanzierung meiner Ausbildung an einer privaten Berufsfachschule, die monatl. Studiengebühren kostet.

Ich habe bereits einen Bildungskredit von der KfW erhalten, und diesen zum letzten Ausbildungsemester mit Hilfe eines Studienkredites von der Hamburger Sparkasse abgelöst. Dieser Kredit beläuft sich auf insgesamt 14.000 Euro. Ich habe allerdings das letzte Semester aufgrund psychischer Probleme vorzeitig abgebrochen. Nun möchte ich unbedingt das letzte Semester+Abschlussprüfung, und somit meine Ausbildung -nach der Genesung und nach 2 Semestern Pause- abschließen.

Da ich leider nicht Bafög-berechtigt bin, bereits einen Kfw-Kredit erhalten habe, das Studienfinanzierungsprogramm bei der Hamburger Sparkasse gibt es leider nicht mehr, die verweist jetzt an die Kfw, muss ich das Abschluss-Semester nun anderweitig finanzieren. Am Liebsten würde ich den bereits bestehenden Kredit ablösen und noch einmal eine Summe, um die 6 Monate zu finanzieren, aufnehmen. Das wären insgesamt 21.800 Euro (14.000 alter Kredit+ 7.800 Euro - 6 x1.300 Euro monatl.). Es gibt viele Kreditangebote für Studenten, als Berufsfachschüler ist die Auswahl da schon wesentlich kleiner. An wen sollte ich mich am Besten wenden? Wo werde ich nicht über den Tisch gezogen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus. MfG Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?