Muss ich für die Bestattungsgebühren meines verstorbenen Bruders aufkommen?

1 Antwort

Nein, wenn Du keine moralische Verpflichtung siehst, mußt Du nur das nicht vorhandene Erbe ausschlagen.

wer bezahlt die beerdigung

Mein Vater, mit dem ich seit 6 Jahren keinen Kontakt mehr hatte ist vor einem halben Jahr gestorben und erst am Wochenende gefunden worden, da ihn niemand vermisst hat. Muss ich für die beerdigung aufkommen? Ich arbeite neben dem Studium auf 500 Euro Basis

...zur Frage

Reduzieren die Bestattungskosten die Erbschaftssteuer?

Stimmt es, dass die gesamten Bestattungskosten bei der Erbschaftssteuer angesetzt werden können. Wie funktioniert das genau?

...zur Frage

Bestattungskosten von der Steuer absetzen

Guten Abend, ich habe eine Frage bzgl. Anrechnung von Bestatttungskosten:

Leider ist meine Mutter letztes Jahr verstorben und meine Schwester und ich sind die einzigen Erben. Wir haben uns die Bestattungskosten (incl. allen anfallenden Kosten wie z.B. Leichenschmaus, Musik, Maler zum Renovieren der Wohnung meiner Mutter, etc.) von ziemlich genau € 10.000,-- geteilt. Dies haben wir vom Erbe bezahlt. Danach sind noch ca. € 9.000,-- übrig geblieben, was wir uns ebenfalls geteilt haben.

Können wir in unserem Fall die Bestattungskosten bei der Steuererklärung ansetzen und wenn ja, in welcher Höhe? Kann jeder die kompletten Kosten angeben oder müssen diese auch durch 2 geteilt werden?

Vielen Dank für Ihre Hilfe, A. Jehle

...zur Frage

Wer kann Bestattungskosten bei Steuer angeben, Erbe oder der der letztlich bezahlt?

Von wem können Bestattungskosten bei der Steuer angesetzt werden? Angenommen man bezahlt Beerdigung,, war aber nicht Erbe oder verwandt, kann man dann trotzdem steuerliche Vorteile geltend machen?

...zur Frage

Geschwister bei Erbe übergangen- Anspruch an Erben?

die Eltern meines Freundes haben doch tatsächlich Haus und Grund an den Sohn des Bruders verschenkt zu Lebzeiten. Haben die unmittelbaren Kinder, sprich mein Freund u. seine Schwester, denn Erbansprüche an den Beschenkten? Oder kann man da gar nichts mehr machen?

...zur Frage

Erbt meine Halbschwester?

Aus der Ehe die 1961 zwischen meinen Eltern geschlossen wurde,gingen 2 Söhne hervor.Mein Bruder und ich.Meine Schwester(Halbschwester)brachte meine Mutter mit in die Ehe.Sie ist von einem anderen Mann und mein Vater hat sie nie adoptiert.Mein Bruder verstarb nun vor einem Monat,er lebte in keiner Partnerschaft und hinterlässt auch keine Kinder und keinTestament.Unsere Elten verstarben bereits(Vater2004,Mutter 1994).Unsere Schwester(Halbschwester)hat nie mit uns zusammengelebt.Geschwisterliebe konnte sich nie entwickeln.Sie ist bei der Oma(die Mutter meiner Mutter) ca.30km entfernt gross geworden.Meine Mutter war zu krank,zu der Zeit,um sie aufziehen zukönnen.Da ich set 10 Jahrenzu meiner Schwestwer(Halb...) weder Kontakt,noch eine Adresse oder Tel.Nr.habe,überlege ich schon ob ich sie beim Nachlassgericht mit angeben sollte.Da es einiges zu erben(Ländereien)gibt,bin ich mir nicht sicher.Die Suche nach meiner Schwester könnte Monate dauern und ohne Erbschein kann ich die Wohnug meines Bruders nicht räumen.Die Miete wird wohl weiterlaufen,weil ich die Wohnung nicht abmelden kann.Er hatte sich in einer Eigentumswohnung eingemietet und dieWohnungsinhaberin lässt nicht mit sich reden. Ich gönne meiner Halbschwester das Erbe nicht.Sie hat sich nie in dieser Fam.um jemanden gekümmert. Danke führ ihre Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?