Muss ich es bezahlen oder die Schule?

1 Antwort

Ich vermute mal, dass es sich um Schwefelsäure und Wasserstoffperoxid handelte. Kupfer reagiert damit zu Kupfersulfat (blaue Schlieren) und Wasser. Das H2O2 ist relativ harmlos, aber mit Schwefelsäure ist nicht zu spaßen. Das ist nicht nur umweltschädlich, sondern greift auch gerne alles auf dem Weg durch die Abwasserleitungen (incl. dieser) an. In einem Chemielabor sollten allerdings entsprechende Rohre verbaut sein, dass das zu keinen Problemen führt.

Der Lehrer hat die Aufgabe, Euch VOR einem Experiment die Vorgehensweise und den Ablauf einschließlich relevanter Sicherheitshinweise zu erklären. Dazu gehört auch die Entsorgung von Resten. Aus meiner Sicht darf der Lehrer gerne wütend sein, sollte das aber auf sich selbst projizieren, denn er hat wohl versäumt, Euch die Entsorgung der Reagenzien zu erklären. Es wundert mich auch, warum das in Physik gemacht wird, denn es handelt sich um eine chemische Reaktion (Bildung von Kupfersulfat und Oxidation der Münze).

Danke vielmals das hat mich etwas beruhigt. Aber trotzdem mache ich mir Sorgen, heh.

0
@BeeeeR

Mache Dir gerne Sorgen, denn in Zukunft wirst Du hoffentlich vor einfachem Wegschütten von Reagenzien überlegen, ob das gut ist. Es ist IMMER Vorsicht angebracht, wenn Du irgendwelche chemische Substanzen verwendest. Im Zweifelsfall solltest Du den Lehrer fragen, wie Reste zu entsorgen sind, wenn das nicht bereits zuvor gesagt wurde.

0

Was möchtest Du wissen?