Muss ich einen Eigenanteil bei einen Kur bezahlen?

1 Antwort

Wenn es eine Anschlussheilbehandlung geht, würde die Krankenhauszeit auf die 28 Tage angerechnet, es wäre also nichts fällig. Ob es eine Anschlussheilbehandlung ist bei der langen Pause zwischen dem Kranenhausaufenthalt und der Kur, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Eigenanteil bei Reha-Kur steuerlich absetzbar?

Hallo, ich habe einem Bekannten (schwerbehindert-80 %) bei der Steuererklärung geholfen und bei der Abgabe auf dem Finanzamt wurde der Eigenanteil über 280,00 Euro, den er bei der Reha-Kur (28 Tage à 10,00 Euro) gezahlt hat, gestrichen. Begründung: Dadurch hätte man zuhause ja auch das Essen und Trinken gespart. Ärgerlich ist jedoch, dass durch diese Streichung der 280,00 Euro der Mindestbetrag der außergewöhnlichen Belastungen (hier: 6 % vom Brutto) nicht erreicht wird, da die anderen aufgeführten Kosten alleine nicht ausreichen. Ich habe schon ziemlich viel im Internet recherchiert, aber nichts gefunden (Praxisgebühr, Zuzahlung Krankengymnastik ist absetzbar), aber zu dem Eigenanteil an Kurkosten war nichts zu finden. Eigentlich schade, auch in der Fachliteratur, die ich von einer Freundin ausgeliehen habe, war speziell nichts zu dem Eigenanteil bei den Kurkosten zu finden. Ich würde -sollte es hierzu einen Artikel geben, der die Handhabe regelt- gerne eine Kopie ans Finanzamt nachreichen. Weil es dauert sicher noch einige Tage bis der Sachbearbeiter den Fall auf den Tisch bekommt, und so kann man dann schon im Vorfeld eine neue Klärung des Sachverhalts herbeiführen.

Über eine Antwort -mit Quelltext- würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal. Gruß Moni

...zur Frage

Rente mit 63, Arbeitslosigkeit und Krankheit?

Ich bin 63 Jahre und meine Rente mit 63 könnte ich im November 2019 antreten. Da habe ich 45 Pflichtjahre voll. Werde voraussichtlich bis Februar 2019 Krankengeld beziehen. ( 78 WOCHEN). Gehe dann krank in die Arbeitslosigkeit. Meine Frage: Gelte ich dann als Arbeitsloser und die Zeit wird nicht zu den 45 Pflichtjahren dazu gezählt ( sowie es im Gesetz steht), oder gelte ich als nicht vermittelbare Kranker in seinem Beruf und die Pflichtjahrezeit läuft weiter.

Für weiterführende Antworten wäre ich dankbar!

S. Richter

...zur Frage

Muss man für Kinder in GKV auch Eigenanteil an Physiotherapiekosten bezahlen?

Muss man bei der gesetzlichen Krankenversicherung einen Eigenanteil bei der Physiotherapie bei Kindern bezahlen?

...zur Frage

Privates Krankentagegeld in der Schwangerschaft

Leider habe ich bisher noch keine richtige Antwort auf meine Frage bekommen. Daher versuche ich es noch mal. Ich bin selbstständig tätig und habe eine private Krankenversicherung mit Krankentagegeld ab den 43 Tag im Jahre 2003 abgeschlossen. Es wird jetzt passieren, dass ich während meiner Schwangerschaft mit Zwillingen immer mal wieder krank geschrieben werde. Meine Fragen: Wie sieht es mit meinem Anspruch auf Krankentagegeld aus, wenn die Krankmeldungen unterbrochen sind, z.B. 7 Wochen krank, 2 Wochen nicht, dann vielleicht wieder 2 Wochen krank usw. Muß ich durchgehend krankgeschrieben sein oder addiert sich die Zeit bei gleicher Ursache der Krankmeldung? Für eine Antwort oder für gute Tipps wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Hallo, ich habe vor kurzem über einen Personaldienstleister eine Festanstellung angetreten. Zuvor wurde mir jedoch für August eine Mutter-Kind-Kur genehmigt.?

Hallo, ich habe vor kurzem über einen Personaldienstleister eine Festanstellung angetreten. Zuvor wurde mir jedoch für August eine Mutter-Kind-Kur genehmigt. Als ich heute meinen Arbeitgeber (nicht den Kunden des Arbeitgebers, bei dem ich ja eingesetzt bin und der kein Problem damit hat), darauf ansprach, meinter er ich solle für die Zeit unbezahlten Urlaub nehmen. Das kann doch aber nicht sein oder? Ich habe doch weiterhin fixe Ausgaben wie Miete usw. Wovon soll ich das denn bezahlen, wenn ich in der Zeit der Kur keinen Lohn beziehe. Wie ist es denn genau damit? Ich weiß, dass ich keinen Urlaub nehmen muss, aber unbezahlten Urlaub will ich auch nicht nehmen. Soweit ich weiß, muss ich für diese Zeit doch freigestellt werden und bekomme weiterhin Gehalt. Oder?

...zur Frage

Krankengeld anspruch?

Guten tag, habe78 Wochen Krankengeld erhalten, 3 monate wieder erwerbstätig jetzt wieder krank mit einer anderen Krankheit, AOK schreibt kein Anspruch auf Krankengeld weil die Blockfrist für meine Ersterkrankung erst am 13.01.2019 endet und ab dem 14.01.2019 eine Neue Blockfrist beginnt aber wie gesagt bin zurzeit wegen was anderem Krank .Weiß jemand ob das so richtig weil AOK gibt keine richtige Auskunft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?