Muss ich doch ummeldung machen?

2 Antworten

Grundsätzlich musst du dich ummelden, und zwar innerhalb von zwei Wochen (§ 17 Abs. 1 BMG). Die Wohnung in Berlin könntest du ggf. als Zweitwohnung stehen lassen, macht aber m. E. nur Sinn, wenn du dadurch steuerliche Vorteile geltend machen könntest (dazu können die Steuerberater hier vielleicht mehr sagen). Hauptwohnung wäre auf jeden Fall Sachsen.

Ggf. kannst du einen Antrag auf Beibehaltung der Hauptwohnung stellen, dazu müsstest du dir aber mal Hilfe in einem Mietrechtsforum suchen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Ja, natürlich musst Du Dich ummelden. Eigentlich spätestens 2 Wochen nach Umzug.

Wenn Du die Berliner Wohnung komplett untervermietet hast, ist auch kein Zweitwohnsitz notwendig (wofür ja Zweitwohnungssteuer anfiele).

Wenn Dein Zeitvertrag, für den Du ja sogar umgezogen bist, mehr als 20 Wochenstunden innerhalb der Vorlesungszeit beträgt, bist Du im Sinne der Krankenversicherung auch kein Student mehr. Es kann dann also nur ein normales Angestelltenverhältnis sein, und kein Werkstudentenvertrag.

Was möchtest Du wissen?