Muß ich die Rechnung bezahlen von meinem Arzt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie äußert sich der Arzt denn zu dieser Sache?

Wenn es tatsächlich so ist, dass er Dir die fehlende Zulassung verschwiegen hat, wurde ich mich weigern zu zahlen und auf die Reaktion des Arztes warten.

Allerdings muss es tatsächlich so sein, dass Du den Arzt schon mit Zulassung kanntest, denn bei einem von Dir ausgesuchten fremden Arzt hast Du die Pflicht, Dich zu erkundigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich mal bei einem Anwalt informieren bzw. beraten lassen. Kann mir nicht vorstellen, dass du etwas über den Basistarif zahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Behandeln darf er Dich natürlich, jedoch bleibt Dir die Kostenübernahme durch die Kasse versagt. Darauf hätte er Dich hinweisen müssen, wenn er wirklich von der Krankenkasse über den Wechsel in den Basistarif informiert wurde. Allerdings muß Dir die Krankenversicherung den Teil der Kosten ersetzen, den die Krankenversicherung im Basstarif für diese Behandlung zu tragen hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Basistarif bedeutet legiglich, dass die Sätze der (Privat)liquidation nur bis zum einfachen Satz von der Kasse übernommen werden. Es obliegt Ihnen sich VOR Beginn der Behandlung über das Honorar zu erkundigen. Schon deshalb, weil niemand außer ihnen Ihre Vertragsbedingungen und Vertragsklauseln kennt. Wenn nichts anderes vereinbart ist, kann der Arzt bis zum 2,3 fachen des einfachen Satzes liquidieren. Ihre sehe keine Möglichkeit, wie Sie das umgehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
barmer 13.04.2015, 23:49

hört sich gut an, stimmte auch z.B. so ähnlich für den Standardtarif, aber eben nicht für den Basistarif. Im Basistarif wird nicht mehr nach den GOen, sondern nach Kassensätzen erstattet. Wenn der Arzt trotz Wissens über den Basistarif stillschweigend weiterbehandelt hat, wird er kein Geld sehen.

0

Basistarif bedeutet legiglich, dass die Sätze der (Privat)liquidation nur bis zum einfachen Satz der GOÄ von der Kasse übernommen werden. Die GOÄ hat nichts mit den Gebührensätzen der gesetzlichen KK zu tun. Es obliegt Ihnen sich VOR Beginn der Behandlung über das Honorar zu erkundigen. Schon deshalb, weil niemand außer ihnen Ihre Vertragsbedingungen und Vertragsklauseln kennt. Wenn nichts anderes vereinbart ist, kann der Arzt bis zum 2,3 fachen des einfachen Satzes liquidieren. Ihre sehe keine Möglichkeit, wie Sie das umgehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
barmer 13.04.2015, 23:49

hört sich gut an, stimmte auch z.B. so ähnlich für den Standardtarif, aber eben nicht für den Basistarif. Im Basistarif wird nicht mehr nach den GOen, sondern nach Kassensätzen erstattet. Wenn der Arzt trotz Wissens über den Basistarif stillschweigend weiterbehandelt hat, wird er kein Geld sehen.

0

Wenn Du ihn über den Basistarif unterrichtet hast, hätte er dir im Gegenzug mitteilen müssen, dass er dich nur gegen eigene Bezahlung behandeln kann.

Wenn er auf die Bezahlung besteht, solltest du dir anwaltliche Hilfe holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das Dr.Dr. Ralf L. aus H? Der wird gerade wegen eines gekauften Dr. Titel verurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ffsupport 14.04.2015, 01:36

Liebe hildefeuer,

bedenke bitte, dass der Fragesteller auf ehrliche und hilfreiche Antworten wartet und unter Umständen eher nicht empfänglich ist für witzige Wortspielereien. Verbunden mit einer hilfreichen Antwort sähe das bestimmt gleich ganz anders aus.

Vielen Dank für Dein Verständnis und liebe Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?