Muss ich die Anzahlung zurück erstatten?

1 Antwort

Wenn der Kaufvertrag nicht erfüllt wird, sicher. Entweder zahlt der Käufer den gesamten Kaufpreis und bekommt die Kamera, oder der Kaufvertrag wird rückabgewickelt und der Käufer bekommt seine Anzahlung wider.

Um sicher abschätzen zu können, ob hier bereits ein wirksamer Kaufvertrag zustande gekommen ist, müsste man wissen, was du mit dem Käufer geschrieben hast. Ich gehe allerdings tendenziell davon aus. Dann müssen beide Parteien den Kaufvertrag erfüllen. Der Käufer muss den gesamten Kaufpreis bezahlen, du musst ihm die Kamera übereignen. Wenn ihr das nicht wollt, müsst ihr euch einigen.

Er sagte er wolle die kamera haben und anzahlen um sie nächsten Monat abzuholen und dann den kompletten Betrag zu bezahlen. Ich meine das dass, ein Kaufvertrag ist, weil die Kamera hat keine Mängel oder ähnliches, weshalb man vom Kauf zurück treten könnte. (Er hat mir im eBay Chat gesagt er möchte sie kaufen)

0
@Maxii933

Nach deiner Schilderung ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, von dem keiner ohne weiteres einseitig zurücktreten kann. Wenn der Käufer die Kamera jetzt nicht mehr haben will, muss er sich mit dir einigen. Ein anlassloses Rücktrittsrecht hat er bei einem Privatkauf nicht.

Ihr könntet euch z. B. darauf einigen, dass du ihn aus dem Vertrag entlässt, wenn er dir eine kleine Entschädigung für den entstandenen Aufwand zahlt. Mehr als 10 € halte ich hier allerdings nicht für moralisch vertretbar. Oder kannst du einen höheren Aufwand oder einen entgangenen Gewinn darlegen?

0

Was möchtest Du wissen?