Muss ich den Minijob von 169 Euro angeben beim Wohnungsamt angeben?

4 Antworten

Deine Mitteilungspflichten stehen in Paragraph 27 Abs. 3 WoGG.

Demnach musst Du die Erhöhung des Einkommens erst ab 15% mitteilen, und auch erst dann wird der Wohngeldbescheid für den laufenden Bewilligungszeitraum geändert.

Also kannst Du Dir das Rechnen auch sparen und einfach eine Mitteilung machen. Dann riskierst Du jedenfalls kein Bussgeld.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.gesetze-im-internet.de/wogg/__27.html&ved=2ahUKEwit0fbv4ffgAhWRjp4KHZRUBIYQFjAAegQIBhAB&sqi=2&usg=AOvVaw3bEHllOuXUVFRwwAidaP6T

Nicht nur dort, sondern auch bei der Agentur für Arbeit.

Nur 165,- Euro sind Anrechnungsfrei beim ALG I.

Die Auswirkung beim Wohngeld kenne ich nicht.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Die Frage kann doch nicht Ernst gemeint sein

Was möchtest Du wissen?