Muß ich den Bereitstellungspreis einmalig zahlen für meinen Tarifwechsel ?

1 Antwort

Wenn Du eine eMail Bestätigung von denen hast, dass der Bereitstellungspreis nciht fällig wird, würde ich auch darauf beharren.

Also aus der Rechnung nur den Teil zahlen, der unbestritten ist und denen regelmäßg die eMail unter die Nase reiben.

Ich kenne die Telekom und habe auch mein meine "Tänzchen mit denen gehabt.

Ich wünsche Dir viel Glück und durchhaltevermögen.

Schicke doch mal eine Kopie der Rechnung mit einer Kopie der Mail an deren Rechtsabteilung.

Anstatt genaue Unterlagen zu bekommen nur Verweis auf den Titel?

Hallo liebe Finanz-Frage User! :-)

Ich bin eurem ersten Rat gefolgt und habe meinem Inkasso Unternehmen, EOS deutscher Inkasso-dienst GmbH, die Forderung geschickt mir genauere Vertrags Unterlagen zu kommen zu lassen...

Anstatt dem nach zu kommen bekam ich nur eine Kopie des angeblichen Titels von dem ich noch nie etwas gelesen habe... mit dem zitierten Text: "Für Einwände gegen das Grundgeschäft ist es jetzt zu spät."

Und eine Forderungsaufstellung über die knapp 1.000€ Schulden die ich angeblich bei der Telekom gemacht haben soll...

Ich persönlich habe noch NIE einen Vertrag mit der Telekom abgeschlossen...

Höchstens meine Mutter in Meinem Namen...

Laut Forderungsaustellung muss sie auch schon 60€ irgendwann als sie noch gelebt hat abbezahlt haben...

Was soll/kann ich jetzt dagegen Unternehmen oder hab ich verloren und muss den ausstehenden Betrag zahlen???

Danke für die Aufmerksamkeit und ich freue mich auf eure Hilfe und Antworten!

Eure Tamara

...zur Frage

HILFE INKASSO! Betrüger wollen mich komplett Ruinieren?

Hallo Leute, ich hab derzeit ein echtes Riesengroßes Problem! Zu mir, ich bin 19 Jahre alt. Alles hat Letzes Jahr im Oktober angefangen, ich befande mich damals in einer Ausbildung und wollte einen Kredit für ein Auto aufnehmen. Ich bin im Internet auf eine Betrügermasche Name "Finanzen im Griff" reingefallen. Diese Vermitteln keinen Kredit, sonder das ist ein Finanz Managmand welches einem von "Lugano Finanz" aufgeschwatzt wird. Man unterschreibt es und schickt es per Post weg. Und in damaliger Dummheit habe ich genau das getan!!! Als ich diesen Vertrag Unterschrieben in den Postbriefkasten warf, wurde ich am Nächsten Tag von einem Freund auf diese Betrüger hingewiesen... Nunja ich habe 14 Tage Zeit zum Kündigen, also habe ich dort Angerufen. (Am Nächsten Tag). Der Freundliche Mann war Nett und sagte alles ist Storniert und der Vertrag kann nicht Fertiggestellt werden, weil er eben alles Storniert hat... Es kam aber anders: Am ÜbernNächsten Tag hatte ich Post von diesen Drecksverein , Ein Wilkommensbrief, mit meinen Zugangsdaten und das der Vertrag fertig ist und genutzt werden kann. Wütend habe ich den Brief Zerissen und eine Email Gesendet, mit den Worten das ein TelefonBerater alles Storniert hat und ich ihren Service nicht will wegen einer verwechslung. Gleichzeitig hab ich noch Am Selben Tag die Kündigung nach Vorschrift mit der Post zu diesen Typen gesendet! Ja und ? Am 15. Wurden 15€ vom Konto gezogen. Ich habe eine Weitere email Geschrieben was der Scheiß Soll... Am Nächsten Monat wieder 15€ und das ging bis dieses Jahr Mai. Diese Typen haben auf KEINE Email Reagiert, auf KEINE POST. Telefonisch konnte ich auch Keinen Mehr Erreichen, es ging einfach nichts mehr! Wütend habe ich im Mai noch eine Email geschrieben, das ich mich an einen Anwalt wende wenn sie meine Kündigung ignorieren! Und? Sie haben wieder einfach Abgebucht! Keine Anwort, einfach Nichts! Damals war alles wärend dieser 14 Tage! Den Betrag von Mai habe ich Sofort Zurückgebucht. Und ? Sofort am Nächsten Tag kam eine Mahnung! WOOOW, dann nehmen sie Kontakt auf! Ich schrieb eine Weiter Email, aber habe die 15€ + 5€ Mahnnung erstmal bezahlt. Im Juni haben sie wieder 15€ abgebucht. Daraufhin habe ich Alle Beträge der Letzten 3 Monate zurück gebucht. (Das war an einem Sonntag) Am Montag bekam ich Post und Email "Herr XXX Seit "Langer Zeit" weist ihr konto einen Rückstand auf, auf Mahungen haben sie nicht reagiert wir kündigen den Vertrag und wollen 400€ für den Schaden" Ich habe die Post Ignoriert, und Gestern kam Post von Inkasso ich soll 420€ Zahlen! Das Kann aber nicht sein!!! Die Kündigung von den Ihrer Seite ist Unwirksam! Die haben mich ja gar nicht Abgemahnt oder so sondern direkt Gekündigt! Zudem haben sie meine Email und Post mit der Kündung einfach Ignoriert!!!

Ich bin 1100€ im Minus, bin bis August Arbeitslos ich kann mir keinen Awalt Leisten!! :( Was soll ich jetzt machen ? Kontakt aufnehmen habe ich ja oft genug Probiert! inkasso Anrufen?

lg.

LG.

...zur Frage

Voruntersuchung für Augen-OP bei Grauem Star bezahlen?

Bei einem Bekannten wurde vom Augenarzt der Graue Star festgestellt und nun soll er operiert werden.

Nun gibt es für die OP noch 2 Arten für eine Voruntersuchung,

einmal die per Laser und einmal die per Ultraschall.

Die Untersuchung per Ultraschall wird von den Krankenkassen übernommen und die per Laser kostet 55€.

Bei meinem Bekannten soll die Ulltraschallvariante vorgenommen werden, also die von den Krankenkassen übernommene.

Trotzdem bekam mein Bekannter bei einem Fragebogen, den er ja mit seinem Hausarzr vor der OP ausfüllen muss, eine Zahlungsaufforderung für die 55€,

"angeblich" würden die Kosten doch nicht von der krankenkasse übernommen werden, obwohl es doch diese Ultraschalluntersuchung und nicht die Laseruntersuchung ist.

Muss mein Bekannter nun wirklich zahlen,

oder handelt es sich um eine Abzockmasche, von der man ja immer wieder in Bezug gewisser Ärzte hört???

...zur Frage

Rechnung in Verzug, muss ich da zahlen?

Ich habe mit einem Unternehmen (einer UG) ein Vertrag über Vertriebspartnerschaft abgeschlossen. 1) Nur ich habe Unterschrieben. Ich habe kein Formular mit ihrer Unterschrift bekommen.

In diesem steht eine Einrichtunggebühr.

Nachdem ich unterschrieben habe, habe ich als nächste Nachricht sofort die Rechnung bekommen. Diese scheint richtig ausgefüllt zu sein.

Als nächstes hatte ich mit irgendjemandem ein Skypegespräch(ohne Bild) der mir gezeigt hat wie es auf Ihrer Webseite alles funktioniert. Ich habe jedoch kein eindeutiges Produkt zumindest als Mail erhalten. (Ich meine damit die Passwörter um sich einzulogen...). Ich sprach immer mit irgendeinem Vertreter am Telefon der mir paar Sachen erzählt hat.

Bei mir taucht die Skeptik auf ob das ein seriöses Unternehmen ist oder ob es nur Geld in Form von Einrichtungsgebühren abzockt.

Ich habe jetzt zwar länger als 30 tage nicht die Rechnung bezahlt und per email "wir bitten Sie nun die Zahlung zu verrrichten" und " zahlen Sie die Rechnung bis" bekommen, aber ich frage mich ob es richtige Mahnungen sind wenn sie so kurz als Mail geschickt werden und ob ich für etwas zahlen muss was ich nur mal per Skype gesehen habe und dafür keine Passwörter habe.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?