Muss ich beim Bafög-Antrag die Einkommenserklärung meines Vaters angeben...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

JA!

... und ich diese Zahlungen auch angebe ...

Wo denn? Im Antragsformular ("Formblatt 1") wird gar nicht danach gefragt.

Der BAföG-Bescheid ist ein reiner Förderungsberechnungsbescheid, der das Einkommen der Eltern nach den Regeln des BAföG und nicht des BGB anrechnet. In welcher Höhe Dein Vater Unterhalt nach dem BGB leistet oder leisten müsste, spielt - jedenfalls zurzeit - keine Rolle.

(Bei einem Vorausleistungsantrag nach § 36 BAföG sieht das wieder anders aus. Aber da sind wir hier noch lange nicht.)


Andersherum bist Du sogar verpflichtet, Deinem Vater den BAföG-Bescheid vorzulegen. Aus unterhaltsrechtlicher Sicht hat die Förderung Vorrang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy93
09.09.2013, 15:32

Im Formblatt 1 gibt es die Möglichkeit, "Einnahmen aus der BAföG-Einkommensverordnung" anzugeben, und in dieser Einkommensverordnung stand auch etwas von Unterhaltszahlungen. Deshalb dachte ich mir, wenn ich doch schon mein Barvermögen und mein Bankguthaben angeben muss, sollte ich doch auch angeben, dass ein Teil davon von meinem Vater geleistet wird (und somit nicht als Einnahmen gewertet werden...).

0

Dein Vater und deine Mutter müssen jeweils das Formblatt 3 ausfüllen und die erforderlichen Belege beifügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jap musst du machen in dem Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?