Muss ich bei der Scheidung alles teilen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, alle persönlichen Geschenke darf der Beschenkte für sich behalten. Ein während der Ehezeit eventuell entstandener Wertzuwachs des Geschenkes muss aber ausgeglichen werden.

Geschenke während der Ehe werden dem Anfangsvermögen zugerechnet. also gehört die Uhr Dir allein.

Die Uhr kommt ja von deinen Eltern. Sie nimmt nicht am Zugewinnausgleich teil. Deine Frau hat hierauf keinen Anspruch. Ausnahme wäre nur, wenn die Eltern die Schwiegertochter bzw. deine Frau ebenso bedenken wollten. Dies müsste aber belegt werden und dafür spricht auch nicht deine Version.

Zugewinnausgleich: Wie können Schenkungen der Eltern bei der Vermögensauskunft zum Zugewinn belegt werden?

In diesem Fall, geht es um ein seit 2010 getrennt lebendes und seit Anfang 2016 geschiedenes Paar. Während der Ehe wurde auf dem vorzeitig geerbten Grundstück der Frau ein Zweifamilienhaus gebaut, welches auch allein auf ihren Namen im Grundbuch steht (zumindest noch Ende 2015). Nun geht es um den Zugewinnausgleich. Sie ließ durch ihren Anwalt, nach mehrmaliger Aufforderung zur Vermögensauskunft, verlauten, dass ein Zugewinn nicht bestehe, aufgrund immenser Schenkungen ihrer Eltern, die jedoch nie stattgefunden haben.
Diese Auskunft enthielt keine genauen Angaben und schon gar keine Belege, weshalb nun eine Auskunft übers Gericht eingefordert wurde. Welche Möglichkeiten gibt es solche Schenkungen zu belegen? Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?