Muss ich ausländische Zinseinnahmen dem Finanzamt melden wenn ich insgesamt unter 7600EUR verdiene ?

1 Antwort

Die Sache mit der NV Bescheinigung ist nciht so einfach, weil aus DEiner Frage nicht hervorgeht, ob Du nur im letzten Jahr sowenig verdient hast, oder ob das immer so ist ud woraus Deine Einnahmen bestehen.

Als Rentner hast Du eine gute Chance auf eine NV Bescheinigung. Als Arbeitnehmer, oder Gewerbetreibender kannst Du das vergessen.

Für das letzte Jahr kannst Du nach den genannten Umständen auf die Abgabe einer Erklägung verzichten. wenn Dein zu versteuerndes Einkommen unter 7664 liegt (einschl. der Zinsen) machst Du Dich in keiner Weise strafbar. Sollte das Finanzamt Dich aber auffordern, mußt Du eine abgeben.

Was passiert, wenn man mehrere und insgesamt zu hohe Freistellungsauftr. erteilt hat?

Guten Tag, meine Schwiegermutter hat alle Geldgeschäfte gut geregelt in der Betreuung eines Bankmitarbeiters. Dieser stellt ihr alle nötigen Anträge und berät sie gut. Nur durch Zufall kam sie während eines Gespräches darauf, daß sie noch ein Sparbuch bei einer anderen Bank hat. Wie wir festgestellt haben, liegt für dieses Konto ein Freistellungsaufträg über die Gesamtsumme für Eheleute vor. Abgesehen davon, daß sie seit 1 1/2 Jahren bereits Witwe ist und dementsprechend nur noch der halbe Betrag möglich ist, hat Ihr Bankberater der Hauptbank von diesem Konto offenbar nichts gewußt, denn dort hat sie ebenfalls den für sie möglichen Höchstbetrag von 801 EURO voll ausgeschöpft. Meine Schwiegermutter hat dieses Konto einfach vergessen bzw. sich gar keine weiteren Gedanken darum gemacht. Nun meine Frage: Hat sie sich in völliger Unwissenheit vielleicht strafbar gemacht. Da sie keine Steuererklärung abgibt, ist das Finanzamt bisher noch nicht aufmerksam auf diesen "Doppelmoppel" geworden. Wer hat sowas vielleicht auch schon mal erlebt, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

...zur Frage

In Österreich Hauptwohnsitz, in Deutschland arbeiten - wo bezahle ich die Steuer und von welchem Land bekomme ich Kindergeld?

Hallo an alle, wir überlegen nach Österreich zu ziehen (grenznah), weil wir dort eine Wohnung gefunden haben, die für uns superpassend wäre. Mein Mann würde kurz nach der Grenze auf der deutschen Seite arbeiten und ich würde ebenfalls in Deutschland weiterhin arbeiten (100km in etwa weg). Um in Österreich wohnbeihilfe zu bekommen, müssten wir beide Hauptwohnsitz in Österreich anmelden, wo bezahlen wir dann Steuer und von welchem Land würden wir das Kindergeld bekommen? Freue mich, wenn irgendjemand da schon Bescheid weiß und uns Auskunft geben könnte. Liebe Grüße

...zur Frage

Steuerklassenänderung bei ALG1 Bezug?

Hallo.

Ich habe ein Schreiben vom Finanzamt bekommen, dass ich, aufgrund der Trennung (z.Z. Dauerhaft getrennt lebend, Scheidung im Gange) von meiner Frau in der Steuerklasse 1 bin (rückwirkend für Januar 2017, Zitat: für Sie wurde ab dem 1.1.2017 folgende Merkmale Gespeichert [meine Daten] Steuerklasse 1, das Schreiben ist vom 15. diesen Monats) hatte vorher Steuerklasse 5 Irgendwie kann mir niemand so recht helfen, meine Frage ist nun: ich beziehe ALG seit Mitte November letzten Jahres bis Nivember diesen Jahres. Meine Steuerklasse wurde augenscheinlich zum 1.1. dieses Jahres geändert. Rein theoretisch erhöht sich ja mein ALG1 beim Wechsel von 5 auf 1. (würde mir auch geraten von der Agentur einen Wechsel vorzunehmen, da die Trennung bekannt war) Nun lese ich aber immer wieder dass der spätere Wechsel Steuerklassen nur berücksichtigt wird wenn sich eine GERINGERE Leistung ergibt, (sprich es würde sich in meinem Fall nichts ändern) andererseits sagt mir die Dame von der AfA Hotline dass das ALG in jedem Fall angepasst wird, und ich weiß letztendlich noch weniger was Sache ist.

Also kurz: 1. wird mein ALG nun neu berechnet

Und 2. wenn ja, bekomme ich in irgendeiner Form eine Rückzahlung vom Finanzamt oder der AfA da ja vom 1.1. entsprechend zu wenig gezahlt wurde theoretisch?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was muss ich beim Verkauf von Arbeitsmitteln als Selbstständiger beachten?

Hallo Forum,

ich bin selbstständig nach der Kleinunternehmerregelung und möchte mein 1,5 Jahre gebrauchtes Arbeitsmittel, mein Handy (Neupreis 369€), samt Schutzhülle (6,99€), Lade-Pad (10,75€) und Objektivvorsätzen (9,95€) für insgesamt 170 Euro über Ebay Kleinanzeigen an privat verkaufen.

Muss ich das in irgendeiner Form quittieren, oder genügt es, wenn ich dem Finanzamt die Aktion in der Einnahme-Überschuss-Rechnung die 170 Euro einfach zu den Einnahmen berechne?

...zur Frage

In welcher Form muss man dem Finanzamt mitteilen, dass man seine Gewerbetätigkeit einstellt??

Ich habe meine Gewerbetätigkeit eingestellt (Kleingewerbe) und muss jetzt wahrscheinlich das Finanzamt davon informieren. Richtig? In welcher Form muss ich das tun? Gibt´s da einen Vordruck, oder kann ich das telefonisch machen?

...zur Frage

Besteuerung in Deutschland bei Wegzug ins Ausland

Hallo zusammen,

ich bin Ende letzten Jahres (2012) zum promovieren ins Ausland gegangen und habe noch ein paar Fragen zur Besteuerung in Deutschland. Teilweise gibt es sie schon in ähnlicher Form, es sind aber immer noch ein paar Fragen offen. Es wäre klasse, falls ihr mir (gerne auch teilweise) bei den Punkten unten weiterhelfen könntet.

Kurz zum Hintergrund:

Ich habe die letzten Jahre in Deutschland sozialversicherungspflichtig gearbeitet und bin Ende 2012 ins Ausland (nennen wir es Land A) gegangen, um zu promovieren. Dort erhalte ich ein geringes aber steuerfreies Promotionsstipendium.

Grober Verlauf von 2012:

Januar – September Aufenthalt und Einkommen in Deutschland

Oktober – Abreise Deutschland, Resturlaub im Ausland (nicht Deutschland, nicht Land A)

November – Ankunft und Aufenthalt in Land A, kein Einkommen

Dezember – Aufenthalt in Land A, Stipendium

Ab 2013 – Aufenthalt in Land A, Stipendium

Nun zu den Fragen:

1) Werbungskosten

Ich hatte a) im September und b) im November Ausgaben zur beruflichen Weiterbildung (Fernstudium) die ich bislang als Werbekosten angesetzt habe und auch normalerweise ansetzen würde. Kann ich a) und b) in meiner deutschen Steuererklärung für 2012 absetzen (Nach Zufluß/Abflußprinzip ja schon, oder? b) ggf nicht?

2) Wegzugsbesteuerung/Progressionsvorbehalt

a) Da ich ja in Land A lebe, muss ich für das Stipendium auch in Deutschland keine Steuern zahlen, ich muss es aber im Dezember als Progressionsvorbehalt angeben, oder? Wo und wie mache ich das denn genau? Wenn ich das als zusätzliches Einkommen angebe wird es doch automatisch versteuert, oder?

b) Land A hat das Steuerjahr vom Juli 2012 - Juni 2013. Muss ich in Land A Ende 2013 in meiner dortigen Steuererklärung dann meine Einkünfte aus Deutschland im Juli-Oktober 2012 ebenfalls für den dortigen Progressionsvorbehalt angeben?

3) Steuererklärung in den Folgejahren

Jetzt im Jahr 2013 lebe ich ja komplett in Land A. Muss ich dann nächstes Jahr trotzdem eine deutsche Steuererklärung abgeben bzw. wird mich das Finanzamt dazu auffordern (ich bin ja „im System“)? Kann ich, falls mich das Finanzamt auffordert, einfach so mitteilen, dass ich in Land A lebe und damit hat es sich erledigt?

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Mattes

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?