Muss ich als Student GEZ Gebühren für meinen Laptop zahlen?

1 Antwort

Frage, hast Du gar kein Radio? Keinen Fernseher? Oder lebst Du noch zu Hause?

Ein Rechtsanwalt hat gegen die GEZ wegen seines Multimedia fähigen PC geklagt, weil er den zum Recherchieren braucht.

Auch bei Dir dürfte zweck des Notebooks das Studium sein.

Ich würde mich erstmal weiter "auf die Hinterbeine" stellen.

GEZ will Geld trotz Befreiung

Ich bin schon seit einiger Zeit von GEZ Gebühren befreit und muss regelmäßig einen Nachweis zur GEZ schicken. Ende letzten Jahres bekam ich einen Brief in dem stand dass ich noch GEZ Gebühren zu begleichen hätte und zudem noch einen Säumniszuschlag von 5€. Ich antwortete auf den Brief und erlärte dass es sich um ein Missverständnis handeln muss da ich befreit bin und den Nachweis dafür schon lange rausgeschickt hatte. Anbei habe ich nocheinmal den Nachweis beigefügt. Nun kam ein weiterer Brief in dem steht dass ich immernoch meine Gebühren zahlen müsste. Nun ergibt sich mittlerweile folgende Rechnung:

Rundfunkgebühren - 53,94€

Gutschrift wegen Befreiung + 17,98€

Säumniszuschlag - 5€


Gesamt -40,96€

Im Text des Briefes steht ich solle nun also 99,90€ zahlen!

SO! Wieso habe ich auf einmal eine Gutschrift? Da ich für den kompletten Betrag befreit bin muss ich eigentlich garnichts zahlen! wo die 17,98€ Gutschrift herkommen entzieht sich meiner Logik.

Ich habe die GEZ nun nocheinmal angeschrieben (Diesmla per Mail und wieder mit den nötigen Unterlagen) und hoffe dass sich diesmal eine Antwort ergibt.

Fazit: Soetwas Lieber per Einschreiben schicken..

Hat hier jemand schoneinmal ähnliches erfahren?

Was soll ich am besten nun tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?