Muss ich als Sprachtrainer ein Gewerbe oä anmelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst als Sprachlehrer auch einfach freiberuflich arbeiten. Dann ist keine Gewerbeanmeldung notwendig. Die freien Berufe findest du in §18 EStG. (http://dejure.org/gesetze/EStG/18.html)

Sofern du selbst Aufträge annimmst, ist die Gewerbeanmeldung Pflicht! Denn du musst deine Einkünfte versteuern. Allerdings hast du als Kleinunternehmer einen gewissen Freibetrag. Als Angestellter muss du kein Gewerbe anmelden. Selbstverständlich kannst du auch nach der Elternzeit arbeiten. Ich wüsste nichts, was dich daran hindern könnte.

Was hat denn die Gewerbeanmeldung mit einer Besteuerung zu tun?

Ich nehme schon seit langer Zeit Aufträge an und habe noch nie ein Gewerbe angemeldet. Wozu auch?

Was ist denn ein Kleinunternehmer und was für einen gewissen Freibetrag hat dieser denn?

0

Ob du ein Gewerbe anmelden musst, kann ich dir leider nicht sagen.

Aber wenn du mehr als 385 Euro damit verdienst, musst du dich um eine eigene Krankenversicherung kümmern und wenn es mehr als 450 Euro sind, solltest du dich bei der Deutschen Rentenversicherung melden.

Es besteht nämlich Versicherungspflicht für selbständige Lehrer und auch Logopäden sind inzwischen versicherungspflichtig.

Was möchtest Du wissen?