Muss ich einen 450-€-Job annehmen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r kurnik23,

gerne würde Dir die Community weiterhelfen und das geht am besten, wenn sie Deine Frage möglichst genau nachvollziehen kann. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Danke und herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

4 Antworten

Müssen musst Du nicht, denn Du kannst Dir auch das ALGII - Geld kürzen lassen. 

Damit ist das Jobcenter bei einer Ablehnung schnell dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoWarMal 03.01.2016, 05:41

Aber 450 ist doch nicht schlecht - soviel habe ich ja nicht mal.

Ich muss direkt mal ausrechnen, wieviel das bei 160 Stunden im Monat ist.

1

Du bist verpflichtet, nach Kräften Deine Hilfsbedürftigkeit zu beenden oder zu verringern. - Vermutlich hast Du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben, schau da mal rein.

Was hast Du denn gegen den Job? Ist der denn so grauslich? Oder gefährdet er Deine Gesundheit?

Von den 450 Euronen darfst Du doch einen Anteil behalten (100 Euro + von dem darüber 20%), damit hast Du doch mehr Geld als jetzt ohne den Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dir das Jobceenter diesen Job vermittelt, hast Du nur wenig Möglichkeiten diesen abzulehnen ohne Risiken einer Leistungskürzung einzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ja, das 450 Euro ein guter Stundenlohn sind. Da komme ich auch nicht ganz mit.

Aber musst du natürlich nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?