Muss Grundstückskäufer die Grundsteuer auch für die Zeit vor Besitzübergang zahlen?

2 Antworten

Nein, entscheidend ist der Übergang der Nutzen und lasten.

Die neuen eigentümer müssen ab dem Tag, der im Kaufvertrag als Übergang der Nutzen udn lasten vereinbart ist zahlen.

Das ist ggf. monatsgenau aufzuteilen.

Wfwbinder hat richtig geantwortet. Vom Zeitpunkt der Übergabe an, somit also von der Besitzeinräumung an, gehen erst die Lasten auf die neuen Käufer über, § 446 Satz 2 BGB in Verbindung mit § 103 BGB. Wenn also die neuen Nachbarn mit den alten Lasten der Grundsteuer konfrontiert werden, können sie eine Erstattung bis 31.05.2009 auch verlangen.

Muss ich zahlen, wenn ich eine Bestellung aufgegeben habe, da aber für jemand anderen bestellte?

Muss ich zahlen, wenn ich zwar die Bestellung aufgegeben, aber nicht für mich gehandelt habe. Ich habe sie nämlich getätigt für einen guten Bekannten, der mich dazu beauftragt hat. Jetzt will der Verkäufer von mir das Geld und meine Bekannter von dem Kauf nichts mehr wissen.

...zur Frage

Wie kann ich eine Änderung der Teilungserklärung herbeiführen (7 Parteienhaus!) ?

Habe letzte Woche eine Wohnung für 119.000€ gekauft. Angegeben war 77,50 qm. Jedoch wurden die qm beim Notar nicht genannt. Nun hat der Makler nachgemessen und es sind tatsächlich nur 70qm. Mein Verdacht hat sich nun bestätigt. Nun vermute ich, daß die Schlafzimmerwand 1983 bei der Sanierung um 1,30m zu Gunsten meinem Nachbarn versetzt wurde. Der Verkäufer hat die Wohnung erst 1993 gekauft und hat alte Pläne bekommen, die noch ein Schalfzimmer mit 25qm aufzeigen. Tatsächlich hat das Schlafzimmer aber nur 18qm. Das hat mein jetziger Verkäufer bis heute nicht gemerkt. Nun kommt meine nächste Vermutung. Und zwar, daß die Teilungserklärung nicht geändert wurde. Somit habe ich laut Teilungserklärung einen größeren Anteil obwohl die Wohnung tatsächlich aber 10% kleiner ist. Nun werde ich dies am Montag beim Grundbuchamt prüfen gehen. Auskunft bekomme ich durch den Notarvertrag, den ich habe. Mit dem Verkäufer möchte ich mich gütlich einigen, ohne den Notarvertrag wieder zu ändern. Sollte sich nun herausstellen, daß die der Teilungserklärung hinterlegten Grundrisspläne auch veraltet sind und ebenfalls 77,5qm für meine Wohnung ausweisen, wie veranlasse ich dann die Änderung in der Teilungserklärung? Immerhin werden die Nebenkosten und Rücklagen sowie künftige Sanierungsausgaben nach der Teilungserklärung berechnet.

...zur Frage

Kann man ein Angebot nur zum Teil annehmen und deswegen weniger zahlen?

Was ist wenn man ein Angebot sieht, davon aber nur einen Teil braucht und nicht das Gesamtangebot? Kann man verlangen, dass man das Angebot aufteilt, oder steht das vollkommen im Ermessen des Angebotstellers? Als potentieller Käufer kann ich nur bitten, aber nicht fordern??

...zur Frage

Darf Makler doppelt tätig werden - Provision von beiden Vertragsparteien?

Wenn im Maklervertrag mit einem Verkaufsinteressenten nichts steht, darf dann der Makler auch für einen Interessenten auf Käuferseite tätig werden? Bekommt er Provision von beiden Vertragsparteien?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?