Muss eine Bankbürgschaft als Mietkaution akzeptiert werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein muss er nicht. Eine Mietkaution ist etwas anderes als eine Bürgschaft. Du kannst mit deinem Vermieter ja auch evtl absprechen dass du das Geld wenigstens etwas gewinnbringend anlegen kannst, so dass es nicht nur "rumliegt".

Nein! Der Vermieter bestimmt, was er akzeptieren will.

Allerdings wird er bei Sicherheitsleistung in Form von Geld durch den § 551 BGB etwas gebremst. Bei der Bürgschaft weniger. Der häufig umstrittene Wortlaut einer Mietbürgschaft muß dem Vermieter leichten Zugriff ("zahlbar auf erste einfache Anforderung") auf die Bürgschaftssumme erlauben, damit er zufrieden ist. Die Bürgschaftssumme erhöht sich nicht jährlich durch Zinsen wie eine Kaution; ein Grund mehr für eine vermieterseitige Ablehnung.

Auf einem Mietkautionskonto bekommst Du (mickerige) Zinsen gutgeschrieben. Die Bankbürgschaft verursacht Gebühren ("Avalprovision"), die vermutlich höher sind als der derzeitige Zinsertrag.

Was möchtest Du wissen?