Muß eine Ausgleichszahlung voll versteuert werden?

1 Antwort

Die gemeinte Vergünnstigung ist die Gem. § 34 EStG, die auch für den Handelsvertreter Ausgleichanspruch gilt § 24, Abs. EStG.

Um das zu bekommen muss die Zahlung in einer Summe erfolgen. Es wird aber auch dabei lediglich die Verteilung auf 5 Jahre fingiert.

Um das genau zu berechnen, sollte Dein Vater zu seinem Steuerberater gehen.

Den die genannten Renten unterliegen verlutlich zu 50 % der Besteuerung, aber genau weiss man das so auch nciht.Ausserdem müßte mna die Höhe der Ausgleichzahlung kennen.

Also ich rate doch einen Steuerberater aufzusuchen.

Was möchtest Du wissen?