Muss ein Weihnachtsgeld zurückgezahlt werden bei einer Eigenkündigung zum 31.3.2009?

1 Antwort

Also wenn man das Betreibt, was man mir (mit Recht) gerne nachsagt, nämlich Korinthenka....rei), dann bei der obigen Formulierung nciht, denn eine Kündigung auf den 31. 03. ist kein Ausscheiden vor dem 31. 03.

Deshalb steht in den Vertrögen die ich entwerfe auch immer : ... bei Ausscheiden vor dem 01. 04. des Folgejahres.

langzeitkrank - ausgesteuert - arbeitslos, Sperrfrist bei Eigenkündigung?

Ich bin seit 2 1/2 Jahren krank, ausgesteuert und beziehe Alo-Geld 1. jetzt habe ich einen Rentenantrag gestellt. Voraussetzung für die Bewilligung der Rente ist, das ich meine letzte Tätigkeit aufgegeben habe. Meine letzte Arbeitsstelle habe ich nicht gekündigt und mein Arbeitgeber hat mir ebenfalls nicht gekündigt. wenn ich jetzt nach 2 1/2 Jahren kündige, kann ich dann eine 12-Wochen Sperrfrist bekommen, obwohl ich schon seit 1 Jahr Alo-Geld 1 bekomme, und meine alte Tätigkeit nicht mehr ausüben kann?

...zur Frage

Kann der Arzt bestätigen daß man kündigen muß weil Arbeit krank macht, gilt das vor Arge?

Gibt es tatsächlich einen Vordruck von der Arge, den der Arzt bestätigt und man somit bei Eigenkündigung keine Sperre kriegt-es geht um Mobbing und krank am Arbeitsplatz...

...zur Frage

Speere bei Eigenkündigung bei alleinerziehender Mutter mit 16-monatiger Tochter?

Bei mir ist die Sachlage wie folgt:

Arbeite seit Juni 08 in der Schweiz. Es war geplant, dass der Vater meiner Tochter ebenfalls in die Schweiz kommt und unsere Tochter hütet während ich das Geld verdiene. Er hat es sich dann aber anders überlegt und ist erst gar nicht in die Schweiz gekommen. Ich sass dann da mit einer 100%-Stelle, musste meine Tochter noch von meiner Mutter holen, weil der Vater sie dort hat einfach bleiben lassen ohne sich zu melden, Tagesmutter organisieren, in einem kleinen Dorf (wo mein Ex hinwollte, weil er dort ein paar Leute kannte), ohne sozialem Umfeld. Der Vater kümmert sich auch jetzt nicht (sitzt weiterhin in Spanien und lebt sein altes Leben mit einer neuen Frau fort) ....und zahlen tut er auch nicht......mir wurde es in den Monaten zu viel, alles unter einen Hut zu bekommen. Zu Anfang 2009 konnte ich auf 60% reduzieren, aber es war halt in Wirklichkeit nur eine Reduzierung der bezahlten Zeit, Aufgabengebiet und workload blieb die gleiche....nach langem hin und her habe ich mich dann entschieden, zu kündigen, um in meiner alten Heimat in Deutschland einen neuen Lebensabschnitt mit meiner Tochter zu beginnen. Meine Tochter wird zu dem Zeitpunkt, wo ich arbeitslos werde (Okt. 09) 18 Monate alt.

Besteht die Chance, dass mir die Arbeitsagentur die 3 Monate Sperrfrist wegen Eigenkündigung reduziert? Ich bekomme eh nur bis max. 8 Monate ALG+

...zur Frage

Stimmt es, dass man keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, wenn man selber kündigt?

Mein Mann hat ziemliche Probleme auf der Arbeit und überlegt ob er nicht kündigen soll. Eine neue Arbeitsstelle hat er nur eventuell in aussicht, aber er kann einfach nicht mehr. Er ist gesundheitlich am Ende. Die Firma für die er arbeitet verlangt von Ihm länger zu arbeiten als vertraglich geregelt wurde, auch Pausen bekommt er eher selten. Wenn er jetzt kündigt, steht er dann ohne Arbeitslosen Geld da?

...zur Frage

Wenn ich meinen Job im Ausland kündige und wieder nach Dt komme, habe ich dann Anspruch auf ALG?

Im Moment lebe ich in England. Im November werde ich meinen Job kündigen um dann für einen Monat nach Deutschland zu kommen. Danach werden ich wieder einen Job im Ausland annehmen. Habe ich dann Anspruch auf Arbeitslosengeld für diesen einen Monat? (bzw. besteht die Möglichkeit, dass ich wenigstens versichert bin?)

...zur Frage

Wie lang sind die Sperrzeiten, wenn man selber kündigt?

Für welchen Zeitraum streicht mir die Agentur für Arbeit das Arbeitslosengeld, wenn ich meine Stelle selber kündige?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?