Muss ein Vermieter es akzeptieren wenn ich vor Ende der Kündigungsfrist ausziehe und...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nöö, muss er nicht!

Sofern dein Mietvertrag jedoch nichts zur Untervermietung regelt, darfst Du als Hauptmieter deine Wohnung untervermieten - und dafür natürlich Miete kassieren.

Du zahlst selbstverständlich deine Miete bis zum Ende des Mietverhältnisse weiter an den Vermieter.

Blöd ist nur, dass Dein Untermieter definitiv zur Beendigung deines Mietverhältnisses ausziehen muss! Dafür stehst Du gerade und musst Sorge dafür tragen.

Tut er das nicht, läuft dein Mietvertrag weiter und der Vermieter könnte von Dir ggf. Schadenersatz fordern, der ihm entstehen könnte, weil er an jemanden anders, im Glauben an die bestehende Kündigung, neu vermietet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss ein Vermieter es akzeptieren wenn ich vor Ende der Kündigungsfrist ausziehe

Ja.

.und jemand anders einzieht, der dann auch die Miete für mich zahlt?

Nein.

Nachmieter organisieren, der sofort einziehen würde und auch (falls der Vermieter das akzeptiert)

Eben, falls.

Und damit hast du dir alle Fragen selbst beantwortet: Du zahlst bis zum Mietvertragende die Miete und der Vermieter entscheidet danach über eine Neuvermietung.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss der Vermieter nicht. Du hast einen gültigen Mietvertrag mit dem Vermieter, an den musst du dich halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Du vor Ablauf der Kündigungsfrist ausziehst muß er akzeptieren.

Das Du ihm einen Nachmieter vor die Nase setzt nicht.

Du mußt akzeptieren das der Vertrag bis zum letzten Tag einzuhalten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?