Frage von PierrotLunaire, 20

Muss ein Verein Rechnungen stellen für eine Kostenumlage?

Wir haben ein Chor-Wochenende durchgeführt. Der Veranstalter hat einen Gesamtbetrag erhoben für Unterbringung, Verpflegung und die Nutzung der Probenräume. Wir haben die Kosten durch die Teilnehmer geteilt und von jedem, der teilnehmen wollte, einen entsprechenden Beitrag erbeten. Der Verein hat zwar auch Leistungen erbracht, wie Klavierbegleitung und Chorleitung, aber diese sind allgemein mit den Mitgliedsbeiträgen abgegolten. Ist der Verein verpflichtet, jedem Mitglied eine Rechnung mit allen entsprechenden Angaben wie Datum, Nummer, Grund der Ust-Befreiung etc. für die umgelegten Kosten zu erstellen? Angeblich wird diese benötigt, um die Ausgabe im Rahmen von Werbungskosten steuerlich geltend zu machen. Wir stellen gerne Quittungen aus, aber eine Rechnung ist doch nicht zwingend erforderlich - oder ist sie das?

Antwort
von wfwbinder, 14

Also wenn es um den Ausweis als Werbungskosten geht (wer on den Chorsängern verdient denn sein Geld als Sänger?), reicht eine Quittung das gezahlt wurde.

Eine REchnung braucht man im Steuerwesen nur in relativ wenigen Fällen. So beim Vorsteuerabzug (entfällt hier), bei den Haushaltsnahen Aufwendungen (entfällt hier und es müsste auch per Überweisung gezahlt werden) usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community