Muss ein unbebautes finanziertes Grundstück innerhalb gewisser Fristen bebaut werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage darf man nicht uns stellen, sondern muß sie der Bank stellen. Es ist doch entscheidend, zu welchem Zweck das Darlehen aufgenommen wurde und welchen Inhalt die Vereinbarungen mit der Bank hatten. Wer ausdrücklich ein Baudarlehen bestellt hat, bei dem geht die Bank davon aus, dass auf dem Grundstück auch gebaut wird und er bekommt das Dalehen im Zweifel ja auch nur ratenweise nach Baufortschritt ausbezahlt. Wer aber von Anfang an mit offenen Karten spielt, der hat nichts zu befürchten, insbesondere kann es der Bank dann auch vollkommen egal sein, was mit dem Grundstück passiert.

das kann nur Deine Bank beantworten, eigentlich logisch,oder? Wir kennen ja die finanz. Situation als solches nicht. Wenn die Bank den Grund finanziert, dann hat der ja auch einen Wert, der wohl ausreichend ist. Oder zahlt Ihr das Haus dann bar das ihr drauf baut? Und hat die Bank somit mehr finanziert als der Grund allein wert ist???

Was möchtest Du wissen?