Muss ein Testament in Deutschland eigentlich in Deutsch geschrieben sein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Abfassung eines eigenhändigen Testaments in anderer Sprache als der deutschen ist zulässig (Kommentierung Palandt zum BGB 71. Auflage. 2012, § 2247, Randnummer 1)

Verliert man den Verlusttopf für Aktien bei vorübergehender Abmeldung aus Deutschland dauerhaft?

Ich habe seit vielen Jahren ein Depot bei einer deutschen Bank. Als Steuerinländer habe ich immer dann Aktien verkauft, wenn sie sich nicht gut entwickelt haben. So hat sich über die Jahre ein beträchtlicher Verlustbetrag in meinem Verlusttopf für Aktien angesammelt.

Vor kurzem bin ich berufsbedingt ins EU-Ausland gezogen und seitdem Steuerausländer. Da ich in Deutschland keine Steuern mehr zahle, ist mein Verlusttopf nach der Abmeldung auf 0€ gesetzt worden.

Nächstes Jahr möchte ich wieder nach Deutschland ziehen und regulärer Steuerinländer werden. Gibt es eine Möglichkeit, meinen früheren Verlusttopf zurückzubekommen oder sich den Betrag anrechnen zu lassen, oder ist der Betrag für immer weg?

...zur Frage

in Deutschland gemeldet, in England arbeiten - KRANKENVERSICHERUNG??

Hallo! Ich bin nach meinem Studium fuer ein Praktikum nach London gegangen - in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter. D.h. ich war voellig abgesichert, was Krankenversicherung und Sozialleistungen anging. Jetzt habe ich vom selben britischen Unternehmen einen befristeten Vertrag bekommen und auch angenommen. Gleichzeitig bin ich natuerlich beim Jobcenter abgemeldet. Ueber meinen Arbeitgeber bin ich nicht krankenversichert.

Soviel ich weiss, bin ich ueber die National Health Insurance hier in London versichert? Was mache ich aber wenn ich in Deutschland zum Arzt gehen moechte? Gibt es eine Moeglichkeit, da ich ja offiziell deutsch bin, mich in Deutschland krankenversichern zu lassen ohne allzu hohe Beitraege zahlen zu muessen? Oder macht es Sinn sich hier in England auslandversichern zu lassen?

Vielen Dank im Voraus

S.Y.

...zur Frage

Grundstücksart? - Berechnung zur Aufteilung eines Grundstückspreises?

Hallo Zusammen,

 

ich habe vor 3 Jahren eine ETW erworben. Bei der ETW handelt es sich um eine Einheit in einem Mehrfamilienhaus über 6 Aufgänge und 5 Etagen.

Leider wurde vom Finanzamt die Afa sehr weit runter korrigiert (3,72% Gebäudewert). Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das FA hier richtig vorgegangen ist.

Das FA hat meine ETW als Grundstücksart „EFH/ ZFH (ohne weitere Angaben)“ klassifiziert, wodurch meine ETW mit ca. 50qm ins Verhältnis zum kompletten Grundstück mit 1.770qm gesetzt wird. Hier entsteht natürlich mMn ein sehr großes Missverhältnis. Als Grundstücksart kann ebenfalls „Wohnungseigentum“ ausgewählt werden und ein Mieteigentumsanteil (ist im Kaufvertrag festgeschrieben) angegeben werden.

Meine Fragen wären nun:

Welche Grundstücksart ist eine ETW in einem Mehrfamilienhaus? Ist es richtig, dass eine einzelne Wohnung mit einem kompletten Grundstück ins Verhältnis gesetzt wird?

 

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

 

Dennis

...zur Frage

Erbe / Testament

Guten Tag, nachdem mein Schwiegervater den Kampf gegen den Krebs verloren hat, kam jetzt erst heraus, das mein Mann im letzten Moment enterbt wurde. Die neue Frau an seiner Seite, mit der er seid 4 Jahre verheiratet war, hat sich wohl alles unter den Nagel gerissen und meinen Schwiegervater unter Morphin und Beruhigungsmittel unter Druck gesetzt, dass er die Enterbung in der letzten Woche im Hospiz unterschrieben hat. Er war 11 Wochen im Hospiz und mein Mann und viele Freunde waren täglich dort um die letzte Zeit noch mit Ihm zu verbringen. Seine Frau hat sich rührend um ihn gekümmert und hat gleichzeitig dafür gesorgt dass mein Mann enterbt wird und ihr alles bleibt. Laut Aussage seines besten Freundes hat die Frau schon in den ersten Wochen des Hospizaufenthaltes ein Enterbungsschreiben ihm zur Unterschrift gegeben, welches er wochenlang in der Schublade aufbewahrt hatte. Erst als er nicht mehr klar denken konnte unterschrieb er in der letzten Woche wohl die Enterbung. Seine neue Frau hat polnische Staatangehörigkeit und Er die deutsche und ist in Polen geboren. Die Enterbung wurde in Deutschland unterschrieben und dass Testament wird in Polen veröffentlich. Es geht im Testament um ein Anwesen in Polen im Wert Von ca. 300.000 Euro. Kann uns jemand einen Ratschlag geben???

...zur Frage

Anrechung der Rabattstufe einer schweizer KFZ-Versicherung in Deutschland?

Ich bin nach vielen Jahren Aufenthalt in der Schweiz wieder nach Deutschland gezogen. Zuletzt hatte ich in der Schweiz bei der Zurichversicherung mein KFZ in der niedrigsten Rabattstufe L1(30%) versichert. Nun suche ich eine deutsch KFZ-Versicherung, die mir wenn möglich diese Stufe angrechnet. Leider habe ich nirgendwo eine Liste gefunden, aus der hervorgeht welche Versicherung wieviel übernimmt, zumal die Zuordnung der schweizer Rabattstufe = deutsche SF-Klasse nicht einheitlich/gestzlich geregelt ist. Mit einer einfachen Anfrage bei den Versicherungen ist es auch nicht getan. Ich habe bisher bei 3 Versicherungen einen Formularkrieg geführt, bis man mir mitteilte, dass die Rabattstufe nicht oder so gut wie nicht angerechnet wird. Hat jemand einen Tipp wo man sich effizient informieren kann oder besser noch welche Versicherungen die Stufe ganz einfach anrechnet?

Danke.

...zur Frage

Parallel 2 gerigfügige Jobs in Österreich und Deutschland

Hallo,

ich bin Student und arbeite in Deutschland und studiere in Österreich. Während meines Semesters habe ich einen 450€ Job in Deutschland und pendle regelmäßig nach Deutschland um zu arbeiten. Während der Semesterferien bin ich in Deutschland als Werksstudent angestellt. Ich bleibe unter dem jährlichen 8004 € Freibetrag in Deutschland.

Ich würde gerne während des Semesters auch noch in Österreich eine geringfügige Beschäftigung anfangen. Also hätte ich einerseits 2 geringfügige Beschäftigungen parallel in 2 Ländern und würde andererseits insgesamt über den 8004€ Freibetrag kommen. Wäre der zweite Job in Deutschland, wären mir die Folgen klar. In wie weit bin ich aber verpflichtet dem deutschen und österreichischen Staat mitzuteilen, dass ich in den jeweilig anderen Ländern arbeite? Kann man das als zwei komplett getrennte Sachen sehen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?