Muss ein Schaden immer schriftlich dem Versicherer gemeldet werden?

2 Antworten

Wichtig ist, dass Du innerhalb einer Woche nach Schadenseintritt Kontakt zum Versicherer aufnimmst. Das kannst Du schriftlich, telefonisch oder online tun.

Die Versicherung wird Dir ein Schadensmeldungsformular zukommen lassen, das Du dann ordnungsgemäß ausfüllst und dann per Einschreiben mit Rückschein an die Versicherung schickst.

Die Schadensmeldung mag fernmündlich, per E-Mail oder SMS zulässig sein, die Beantwortung des Schadenshergangs, Schadenshöhe (Rechnung) wird allermeist anhand eines auszufüllenden Formulars schrfitlich und unterzeichnet verlangt, weil du damit für die Richtigkeit der Angaben haftest und ggf. darüber in Regress genommen werden kannst.

Bei einem Filialversicherer übernimmt das ein Mitrarbeiter des Versicherungsbüros für dich.

G imager761

Auffahrunfall beim Fahrzeug mit Anhänger

Ich bin jemand hinten draufgefahren. Der andere hat gebremst, ich habe es zu spät gemerkt und konnte nicht mehr ganz bremsen. Es war nicht mehr schnell, vielleicht noch 10 km/h als ich letztlich an den Anhänger gestoßen bin. Schaden würde natürlich der Versicherung gemeldet. Jetzt habe ich erfahren, dass nicht nur am Anhänger ein Schaden entstanden ist, sonder angeblich hat es auch beim Auto was verzogen. Ich habe da meine Zweifel. Erstens war es sehr langsam und zweitens hat der andere Fahrer nach dem Unfall nur den Anhänger begutachtet und auf meine Nachfrage ob das Auto ok sei, hat er nur abgewinkt und gesagt, dass bei dem alten Ding eh schon so viel bisschen kaputt ist, dass es schon in Ordnung sei. Vielleicht will der jetzt auch nur eine höhere Summe abstauben?

...zur Frage

Unfall ohne Schaden, andere schickt trotzdem eine Rechnung?

Ich bin beim Einparken ganz leicht an ein anderes Fahrzeug gestoßen. Da der Eigentümer nicht anwesend war, habe ich die Polizei gerufen und alles zu Protikoll gegeben. Wir haben uns zuasmmen das andere Fahrzeug angesehen und fest gestellt, dass älter Kratzer da waren, die aber nicht von meinem Fahrzueg stammen konnen, auf Grund der darüberliegenden Schmutzschicht und der geometischen Unmöglichkeit einer Berührung beider Fahrzeuge an dieser Stelle. Der Fahrzeughalter des anderen Autos hat sich jetzt aber bei mir gemeldet und mir sofort eine Rechnung geschickt. Muss ich auf diese Rechnung reagieren? Ich habe mit der Polizei geredet und die haben mir nochmals bestätigt, dass zu dem Zeitpunkt der Inspektion kein Schaden von mir verursacht wurde.

...zur Frage

Sollte man Belege zu Ausgaben direkt Einsenden nach verschicken des ELSTER Formulars?

Wenn man seine Steuererklärung Online per ELSTER einreicht, sollte man dann seine Beleg gleich darauf mit der Post hinterherschicken oder ist das beim Onlineverfahren nicht nötig? Bisher habe ich meine Steuererklärung immer schriftlich gemacht aber dieses Jahr möchte ich mich gerne endlich mal an ELSTER wagen.

...zur Frage

Wer bestimmt die Firma, die die Reparatur durchführt? Vermieter oder Versicherung?

Gibt es eine Regelung, wer die Firma für eine Reparatur bestimmen darf? Ich habe in meiner Wohnung eine Scheibe einer Zimmertür zerstört und den Schaden meiner Haftpflicht gemeldet. Die haben besondere Firmen, mit denen sie in solchen Fällen zusammenarbeiten. Mein Vermieter hat aber auch seine feste Firma, die er immer beauftragt. Wer darf jetzt die Firma beauftragen. Zahlt die Haftpflicht eventuell nicht bei fremder Firma?

...zur Frage

Verjährung wegen einer Haftstrafe?

Ich habe einen Schadensanspruch gegen jemanden der 2005 etwas bei mir beschädigt hat. Es ging damals um einen Schadensanspruch von ca. 4500€. Es würde ausgemacht diesen Betrag in Raten abzuzahlen. Jetzt ist der Verursacher 2007 ins Gefängnis gekommen und kommte somit die Raten nicht mehr zahlen weil er kein Einkommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich noch 1500€ bekommen müssen. Jetzt habe ich erfahren, dass diese Person wieder aus dem Gefängnis heraus ist und auch wieder arbeitet. Er hat sich natürlich nicht gemeldet und also ich ihn endlich kontaktieren konnte hat er mir gesagt meine Ansprüche seien verjährt und er würde mir nichts mehr zahlen.

Ich muss leider zu geben, dass ich den nicht wirklich konsequent war, da diese Person ein Freund eines guten Freundes ist/war. Und ich mich deswegen auf ihn als Vermittler verlassen habe. Die Raten Zahlung und der Zeitraum wurde schriftlich festgehalten, aber alles andere ist nur mündlich ausgemacht.

Ist es wirklich so, dass mein Anspruch verjährt ist, oder will diese Person mich übers Ohr hauen?

...zur Frage

Schaden im Garten meines Nachbarn durch ein Pferd

Hallo,

eines meiner Pferde ist im letzten Jahr (September, November und Dezember) durch den Garten meines Nachbarn gerannt und hat dort "Schäden" hinterlassen. Dabei handelt es sich um 3 Hufabdrücke im "englisch" geschnittenen Rasen. Mein Nachbar kam im Dezember auf mich zu und fragte ob ich denn eine Versicherung habe um diese Schäden zu begleichen. Ich bestätigte ihm eine Versicherung zu haben und sagte ihm er solle mir schnellstmöglich Fotos der Schäden, sowie einen Kostenvoranschlag vorbeibringen. Dies tat er nun gestern. Er brachte mir eine CD mit ca. 100 Fotos von den Hufabdrücken, sowie einen Kostenvoranschlag über 2500€. Da mein Nachbar mir bereits im Dezember den Schaden mitgeteilt hat, jedoch keine Beweise vorgelegt hat, habe ich den Schaden der Versicherung noch nicht gemeldet, da ich von meinem Nachbarn nichts mehr gehört habe. Nun meine Frage: Kann ich den Schaden noch immer meiner Versicherung melden, obwohl die Hufabdrücke längst nicht mehr sichtbar sind und die Schadenshöhe sehr utopisch und der Kostenvoranschlag von der Firma seiner Freundin erstellt wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?