Muss ein beauftragter Makler erfolgreich sein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der makler bekommt sein geld nur bei abschluss. wenn man mit dem makler nicht zufrieden ist, dann würde ich den vertrag genau prüfen. auf jeden fall würde ich ihm eine frist setzen, bis wann er erfolg zu vermelden hat.

sollte er keine exklusivität haben, so ist das alles halb so wild. dann sollte man ihm sagen, man werde bald einen weiteren makler mit dem fall beauftragen.

Maklers Müh, ist oft vergebens.

Er bekommt nur Geld bei Erfolg udn daher ist es ohne Risiko für den Auftraggeber.

Du willst Fragen beantwortet haben, ohne die Bedingungen des Maklervertrages zu kennen oder weiterzugeben. Da sollte man sich einfach die Mühe machen, und den entpersonifizierten Wortlaut als Bilddatei beizufügen.

Kind eines Bekannten übergibt sich auf meinem Sofa...

Hallo, ich habe folgendes Problem: Bekannte waren zu Besuch mit deren 4-jährigen Sohn. Der Kleine hat sich erbrochen auf meinem Sofa und jetzt wollten wir das der Versicherung meiner Bekannten melden, damit die sich darum kümmert. Allerdings weigert sich die Versicherung zu zahlen, weil der Sohn noch zu jung ist um verantwortlich gemacht werden zu können. So habe ich es jedenfalls verstanden. Und jetzt müsste ich mich selber drum kümmern... Ist das wirklich so, dass wenn Kleinkinder einen Schaden verursachen, dass die Versicherung nicht einspringen muss?

...zur Frage

Stromanbieter kündigen, alter Anbieter schickt uns aber fortlaufenden Vertrag!

Hallo, wir wollten unseren Stromanbieter zu Beginn des neuen Jahres wechseln. Unser neuer Stromanbieter wollte sich darum kümmern, jetzt haben wir aber vom alten Stromanbieter erneut einen Brief bekommen mit einer neuen Vertragsbestätigung! Er meinte unser neuer Stromanbieter hat die Unterlagen zu spät eingereicht und jetzt müssen wir bei ihm vorerst bleiben! Kann der das so einfach machen?

...zur Frage

Moventum S.C.A. Luxemburg: bin ich schlecht beraten?

Ich habe vor drei Jahren eine kurzfristige Anlage für 7.000 Euro (3.500 für jedes Kind)gebraucht und auf Anraten des Finanzdienstleisters OVB (Österreich) bei der Bank2Plus in der Schweiz diese Einlage getätigt. Voraussetzung war, dass ich nach Ablauf eines Jahres vollen Zugriff auf die insgesamt 7.000 Euro haben müsse. Der Berater vom OVB versicherte mir dies hoch und heilig. Ein Jahr später erhielt ich ein Schreiben der Bank2Plus, dass alle österreichischen Konten aufgelassen werden müssten, mein Konto aber an die Movemtum S.C.A. in Luxemburg übertragen worden wäre. Ich bemühe mich seitdem, mein Geld zurück zu bekommen, bzw. was davon noch übrig ist. Der OBV reagiert nicht auf meine Forderungen, das zu veranlassen, mein Schriftverkehr mit Moventum hat lediglich folgende Antwort für mich parat: "Da Sie Privatperson sind, können wir nichts für Sie tun, sämtliche Aktivitäten sind ausschließlich über einen Makler möglich."

Also habe ich den Makler meiner Eltern gebeten, das für mich zu übernehmen. Untätige Wochen sind vergangen, bis er mir sagte, dass er daran nichts verdiene und er sich deshalb nicht darum kümmern wolle.

Frage: Ist der Einwand "Ausschließlich über Makler" ein Vorwand, den es nur zu durchbrechen gilt oder hat Moventum S.C.A. tatsächlich Fug und Recht, sich darauf zu berufen? Gibt es dazu eine Rechtsgrundlage? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Reservierungsgebühr bei Wohnungskauf bar zahlen?

Ich möchte eine Wohnung kaufen, der Makler verlangt, dass ich eine Reservierungsgebühr bar zahle? Ist das in Ordnung? Warum kann ich sie nicht überweisen? Kann es aufrichtige Gründe dazu geben?

...zur Frage

Übergabetermin verschoben - Vermieterin verlangt nun plötzlich Mietzahlung für halben Mai

Hallo, also ich habe meine Mietwohnung zum 01.05. vorzeitig gekündigt, und meiner Vermieterin im voraus die Sachlage erklärt und um Erlaubnis gefragt - daich meine neue Wohnung zum 01.05. anmieten muss - und Ihr einen Aufhebungsvertrag mit Datum 01.05. inklusive aller Unterlagen der Nachmieterbewerber per Post zugeschickt. Sie hat dem ganzen auch mündlich zugestimmt und später zusätzlich noch einen Makler beauftragt, der hieraus den Nachmieter aussucht. Ich habe mich vorher um die Aussschreibungen, Besichtigungen etc gekümmert. Dann wurde von Ihrer Seite aus der Übergabetermin plötzlich zwei Mal nach hinten verschoben. Gestern (10.05) war nun Wohnungsübergabe und nun verlangt Sie plötzlich von mir die halbe Miete für Mai...?! Meine Bekannte, welche Anwältin ist, sagt dass dies nicht rechtens ist. Nun habe ich Angst, dass Sie diesen Betrag einfach dreist von der Mietkaution einbehält. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Danke im voraus

...zur Frage

Makler-Alleinauftrag kündigen?

Es geht um den Verkauf des Hauses meiner über 80-jährigen Eltern.Seit ca. 1 Jahr besteht ein Allein-Auftrag mit einem Makler. Es gab zwar viele Besichtigungen, aber bisher keinen Käufer. Da ich sehr weit entfernt wohne , kann ich mich nicht so intensiv kümmern. Das war auch der Grund einem Makler den Allein-Auftrag zu geben in der Hoffnung, das meine Eltern ein wenig an der Hand geführt werden, auch weil gleichzeitig eine passende Wohnung gesucht werden muß. Der Verkauf ist sicher nicht einfach, auch, da in das Haus noch investiert werden müsste, geeignete Wohnungen werden auch wenig in der Kleinstadt angeboten. Es steht nun auch die schwierige Frage den Verkaufspreis zu senken, im Raum. Jetzt entstand die Idee, dem Makler zu kündigen und das Haus mehreren Maklern mit einem einfachen Maklervertrag anzubieten, um auf diesem Weg mehr Interessenten anzusprechen.Das Haus zusätzlich im Internet anzubieten, halte ich für schwierig, weil finanzielle Verhandlungen mit Interessenten meine Eltern überfordern würden. Wer weiß aus Erfahrung Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?