Frage von UlrichwXX, 23

Muss ein Arbeitgeber einen Rentner-Nebenverdienst anmelden?

Hallo.

Mein Nebenverdienst, als noch zeitlich befristeter Erwerbslosenrentner, liegt mit 160 € im Monat schon fast im Taschengeldbereich, und damit liege ich um einiges unter der 450 € Grenze. Mein "Arbeitgeber" ist ein Subunternehmer, der wiederum für eine größere Firma arbeitet, mich sozusagen zu seiner unmittelbaren Unterstützung beschäftigt. Muss er mich anmelden, wenn ja, wo? Falls ja, was ist, wenn er sich weigert? Hat das Konsequenzen für mich?

Gruß, Ulrich

Antwort
von wfwbinder, 13

Er muss Dich bei der Minijobzentrale anmelden.

https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/node.html

Die Verpflichtung liegt beim Arbeitgeber. Du machst Dich nciht strafbar. Aber Du darfst natürlich auch keine Vereinbarung unterzeichnen, dass Du Dich selbst um die Versteuerung kümmerst.

Kommentar von UlrichwXX ,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort

Antwort
von RHWWW, 6

Hallo,

wenn es eine Arbeitnehmertätigkeit ist, ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine Meldung bei der Minijobzentrale zu machen (An- und Abmeldung und Jahresmeldungen wie bei normaken Arbeitnehmern).

Gruß

RHW

Kommentar von UlrichwXX ,

Danke auch an dich.

Kommentar von RHWWW ,

Gern geschehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community