Muss Ehemann -obwohl selbst nicht in der Kirche - die Kirchensteuer nachzahlen? Teil2

1 Antwort

Der Ehemann muss ncihts bezahlen, aber das Mindestkrchgeld, muss die Frau wohl zahlen, schließlich hat sie sich taufen lassen.

Da ihr Einkommensehr gering ist (ist es überhaupt in der Einkommensteuererklärung aufgetaucht, oder war es ein 400 Euro Job?), dann fallen nur die 12 Euro Mindestkirchgeld an. Das Einkommen des ehemannes ist nicht betroffen.

Ausserdem hast Du die gleiche Frage am 27. 02. 2009 um 9:49 schn einmal gestellt.

http://www.finanzfrage.net/frage/muss-ehemann-obwohl-selbst-nicht-in-der-kirche-die-kirchensteuer-nachzahlen

Wie werden Gewinne aus Kryptowährungen besteuert?

Guten Abend, Ich würde gerne wissen, wie die Rechtslage in Deutschland ist, was Gewinne aus Kryptowährungen betrifft.

Wie Sie vielleicht schon kennen, gibt es eine digitale Währung namens "Bitcoin". Der Kurs BTC/EUR schwankt ja schön. Szenario C ist mir am wichtigsten

Szenario A:

Wenn ich einen Bitcoin für z.B 2000€ kaufe und 6 Monate später diesen Bitcoin für 3000€ verkaufe, weil der Kurs gestiegen ist, habe ich ja einen Gewinn von 1000€.

Laut Recherche gilt dieser Trade als private Veräußerung, was mittels Einkommensteuer versteuert wird. Nur zu Bestätigung: Stimmt es, dass wenn ich diese Bitcoins länger als 12 Monate halte, die Steuer wegfällt?

Szenario B: Man kann über Platformen seine Bitcoins verleihen und entsprechende Zinserträge bekommen. Beispiel: Ich verleihe 1 Btc zu 0.09% Zinsen pro Tag für 2 Tage. Das ist ein Gewinn von 0.0018 BTC. Muss der Gewinn aus diesem Darlehensgeschäft auch versteuert werden, wenn ich die BTCs länger als 1 Jahr halte?

Szenario C, jetzt wird es kompliziert!

Ich kaufe 1 BTC für 1000 Euro. Nun existieren weitere Kryptowährungen. Diese kann man aber NUR mit Bitcoins kaufen. Es existiert auch ein entsprechender Kurs. Ich investiere 1 Btc in zb 1 XPP (XPP ist hier die andere Kryptowährung). 10 Monate später ist 1 XPP 5 BTC wert! Ich verkaufe nun die XPP und bekomme 5 BTC. Nach 12 Monaten wandel ich diese 5 BTC in Euro um.

Wie sieht hier die Besteuerungsgrundlage aus? Kennt jemand vielleicht einen Steuerberater, der Kryptowährungen 100% versteht und sich da auskennt?

...zur Frage

Muss Ehemann -obwohl selbst nicht in der Kirche - die Kirchensteuer nachzahlen?

Ein Bekannter von uns ist mit einer Südamerikanerin verheiratet. Die Frau wurde in München im Bürgerbüro angemeldet. 1 Jahr später liess sich die Frau in Osnabrück evangelisch taufen. Wiederum 1 Jahr später wollten beide aus der Kirche austretten. Beim Standesamt in München sagte man ihnen jedoch das die Frau nicht in der Kirche ist, da kein entsprechender Eintrag in der Lohnsteuerkarte vorhanden war und somit auch nicht aus der Kirche austretten kann. Also trat nur der Mann aus der Kirche aus. Der Mann ist eigentlich Alleinverdiener, die Frau verdient unter 1000 Euro im Jahr, sie machen aber zusammen die Steuererklärung. Nun nach ungefähr 2 Jahren fragt das Kirchenamt nach und sagt dass die Frau in der Kirche ist, da sie ja getauft wurde und nicht augetretten ist. Müssen sie nun Kirchensteuer nachzahlen und wenn ja wieviel? Nur für das Einkommen der Frau oder für das gemeinsame? Warum war kein Eintrag auf der Lohnsteuerkarte? Hätten sie die Taufe beim Bürgerbüro in München angeben müssen? Was können sie nun machen, muss die Frau die Taufe nun beim Bürgerbüro anmelden um dann auszutretten? Heikos

...zur Frage

Bausparkasse behält Riesterförderung ein bei Kündigung. Ist Sie nicht verpflichtet es an die zfa zurück zu zahlen?

Ich habe für mich und meine Frau ein Wohnriester abgeschlossen. Da sich unsere Pläne was das Thema Eigenheim angeht geändert haben, haben wir den Vertrag bereits nach 6 Monaten wieder gekündigt.

Jetzt folgendes Problem: Jeder hatte 600 Euro Abschlussgebühr. Ich habe 300 Euro eingezahlt und meine Frau 300 Euro insgesamt. Dazu kamen bei mir knapp 60 Euro Zulagen und bei meiner Frau knapp 500 Euro Zulagen.

Wir haben dann bei Kündigung ein Schreiben bekommen von der BsK, in dem Steht dass die Zulagen an die zfa zurück gezahlt werden und die eingezahlten Beiträge flöten gehen. So weit so gut.

Ein halbes Jahr später (Letzte Woche) bekomme ich ein Schreiben von der Deutschen Rentenversicherung. Meine Frau soll knapp 300 Euro Zulagen zurück zahlen und ich soll 60 Euro Zulagen zurück zahlen.

Wenn ich 1 und 1 zusammen zähle hat die BsK meine Zulagen komplett einbehalten und die von meiner Frau Anteilig (200 Euro wurde zurück gezahlt und 300 Euro einbehalten).

Sprich die Bsk hat die Zulagen genutzt um ihre eigene Abschlussgebühr zu decken.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so korrekt ist?! Vor allem weil in der Kündigungsbestätigung stand dass die Zulagen an die zfa zurück gezahlt werden!

Kennst sich hier jemand aus und kann uns weiterhelfen?

Vorab schon mal vielen Dank!

...zur Frage

Was ist ein Teilanerkenntnis -Endurteil bei einer Scheidung ?

Mein Freund ist im März 2008 mit 2 Koffern aus dem gemeinsamen Haus gegangen. Weil der ganze Hausrat nicht geteilt wurde hat er am 27.04.2010 der Scheidung nicht zugestimmt. Heute hat er einen Brief bekommen das er am 21.05.2010 geschiedern wurde, ist ein 1/4 Jahr später informiert wurden . Da steht : Das Verfahren über den Versorgungsausgleich wird gemäß 2 Abs.1 Satz 2 VAÜG ausgesetzt. Er muß seiner Tochter 15 Jahre alt jeden Monat 295 ,- € zahlen obwohl er seit 30.04.2008 arbeitlos gewurden ist und am 22.08.2010 in Hartz IV rutscht. Das weiß seine Ex Frau ,das er nicht arbeitet.Mein Freund hatte Arbeitslosengeld von 816,90 €.Das ganze Geld wurde bis auf 359,- € von seinen Konto geholt. Er hat auch noch eine 18 jährige Tochter die in auf Unterhalt verklagt. Die Kosten des Verfahren trägt die Ex Frau zu 33% und er zu 67% ,warum Das Urteil ist in Ziffer 3. (Kindesunterhalt) vorläufigvollstreckbar. von was? Die Ehezeit war vom 01.11.1990 bis 31.05.2009.Was ist mit dem Versorgungsausgleich ? Was ist mit dem Streitwert ? Er weiß nicht wie hoch er ist. Das Haus gehört dem Schwiegervater , aber sie haben das alte Haus in der Ehe gemeinsam zu einer Villa ausgebaut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?