Muß die Witwenrentenabfindung bei der Rentenversicherung extra beantragt werden?

1 Antwort

Da die Renteversicherung keine Standleitung zum Standesamt hat, sollte sie es denen mitteilen. Dann wird man das Verfahren in Gang setzen.

Meine verwitwete Freundin will wieder heiraten, verliert dann ihre Witwenrente, soll sie's lieber lassen?

Eine Freundin von mir ist lange Jahre verwitwet und bekommt eine hohe Witwenrente von ihrem Mann (1.000 Euro). Doch nun hat sie sich sehr verliebt und will unbedingt den neuen Partner ehelichen. Dann verliert sich aber die Rente und eigene Rente hat sie nur 200 Euro. Der neue Mann ist zwar finanziell abgesichert, aber sollte sie das heiraten nicht lieber sein lassen, weil sie einfach ihre finanzielle Eigenständigkeit verliert?

...zur Frage

Witwenrentenabfindung Bearbeitungsdauer oder Frist

Hallo Community,

vorerst möchte ich allen hier ein Lob aussprechen die diese Seite betreiben und natürlich alle die sich ins Zeug legen und anderen Menschen helfen und bei Fragen zur Seite stehen...

Folgende Frage, meine Frau bekam bis vor kurzem noch eine ( große Witwenrente ) da wir Mitte November 2012 geheiratet haben hat Sie natürlich keinen Anspruch mehr darauf.

Wir haben auch direk mitte November 2012 den Antrag für die Abfingung persönlich beim LVA beantragt und die gute Dame meinte es dauert nur 2-3 Wochen. Wir warten nun seit fast 3 Monaten auf einen Abschluss der Sache.

Anrufe bei der Bearbeitungsstelle bringen uns auch nicht weiter, es wird immer vertröstet dass die Akte mal hier mal da ist. Da Sie nun seit 3 Monaten auch keine Witwenrente mehr bekommt, gibt es auch einen Finanziellen Engpass. Wie lange darf sich denn die LVA Zeit dafür nehmen, wir denken schon einen Anwalt aufzusuchen. Danke schon mal im vorraus für die Antwort....

...zur Frage

angeblich zu unrecht erhaltene Witwenrente zurückzahlen?

Habe 1995 wieder geheiratet, dies der Rentenversicherung auch gemeldet, leider habe ich keine Kopie dieses Briefes, jetzt, man staune, nach 17 Jahre sagt die RV auf einmal, sie habe nie eine Mitteilung von mir erhalten und fordert nun 65.000 € von mir zurück. Nach 17 Jahre fällt denen auf, das ich die Rente zu unrecht bezogen haben soll, nicht einmal in dieser Zeit kam eine Nachfrage oder Kontrolle meines Familienstandes und habe ich nach dieser langen Zeit keine Kopie meines damaligen Brief mehr. Was kann ich dagegen tun ? Muß ich die 65.000 € wirklich zurückbezahlen ? Das wäre allerdings mein totaler Wirtschaftlicher Ruin.

...zur Frage

Bekomme ich mehr Witwenrente wenn sich mein Bruttogehalt mindert

Ich beziehe eine große Witwenrente. Durch einen Jobwechsel hat sich mein Gehalt vermindert. Muß ich dieses der dt. Rentenversicherung mitteilen? Fällt die Witwenrente dann höher aus?

...zur Frage

Waisenrente ein Elternteil geht 2. Ehe ein, Stiefkind, Witwenrente

Hallo, Ich hätte eine Frage bezgl. der Waisenrente, der Fall liegt schon einige Zeit zurück, würde mich aber doch interessieren: Also: Vater verstorben 1968 mit 43 Jahren, die Mutter war zu dieser Zeit 38 Jahre alt. Es gingen 3 Kinder aus dieser 1. Ehe hervor. Die Mutter hat noch einmal geheiratet 1975. Wie lange hat es damals das Waisengeld gegeben,? Bis zur 2. Eheschließung oder bis jedes Kind 18 Jahre alt war. Wie hat man es damals beantragt - über die Rentenversicherung ? Wie hoch könnte es gewesen sein, für ein Kind (gab es eine Staffelung) ? Gibt es (noch) Stellen wo man einsehen kann, ob die Mutter es überhaupt beantragt hat? Das gleiche würde mich auch mit dem Thema Witwenrente interessierren? mfg von monerl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?