Frage von tommys, 67

Muss die Selbstbeteiligung einer Gebäudeversicherung auch gezahlt werden, wenn der Schaden durch einen Handwerker verursacht wurde?

Bei uns wurde ein Wasserschaden festgestellt. Seit 4 Jahren ist wohl Wasser in die Wand getropft weil eine Leitung angebohrt wurde. Der Schaden wurde durch einen Handwerker verursacht, der den Fehler auch eingesteht. Kostenvoranschläge sind am Laufen. Muss ich damit rechnen, dass ich die Selbstbeteiligung auch zahlen muss, wenn der Schaden durch einen Handwerker verursacht wurde?

Antwort
von heinerbumm, 58

Aber ja. Die Versicherung zahlt ja unabhängig vom Verschulden. Allerdings kann Sie den Handwerker in Regress nehmen. Das könntest Du auch in Höhe der Selbstbeteiligung,

Kommentar von tommys ,

Hallo, danke für deine Antwort.

Wenn meine Versicherung den Handwerker in Regress nimmt, dann kann sie ja den gesamten Umfang des Schadens von der Versicherung des Handwerkers verlangen. Meine Selbstbeteiligung spielt in diesem Fall doch keine Rolle? Oder verstehe ich das falsch?

Danke!

Kommentar von Brigi123 ,

Ich würde das auch so sehen wie Du, Tommys.  Deine Hausratversicherung wird ja gar nicht in Anspruch genommen.

Mit der Selbstbeteiligung wird wohl eher der Handwerker gegenüber seinem Haftpflichtversicherung zu tun haben, bzw. sein Betrieb bzgl. der Betriebshaftplfichtversicherung.

Aber Aussage ohne Rechtskenntnisse.

Kommentar von Snooopy155 ,

So einfach ist es nur bei klein Erna.

Defakto ist ein Versicherungsfall eingetretetn und der wird gemäß den Versicherungsbedingungen abgehandelt. Also mit Selbstbeteiligung.

Danach wird die Versicherung prüfen, wieweit sie den Handwerker in Regeress nehmen kann und dies auch gegebenenfalls tun.

Unabhängig kann der Versicherte seine geleistete Selbstbeteiligung beim Handwerker einfordern, da dieser der Schadensverursacher war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten