Muss die Bank den Kunden über die Kontoführungsgebührenpflicht in Kenntnis setzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bank kommt ihrer Informationspflicht nach, indem sie ein Gebührenverzeichnis öffentlich in ihrer Filiale aushängt.

Üblich ist heutzutage auch, dass man dieses Gebührenverzeichnis und auch die Geschäftsbedingungen von der homepage sich herunterladen kann.

Die Bank ist nicht verpflichtet, dich persönlich anzuschreiben, und sich womöglich dafür zu entschuldigen, dass sie nun nach ihrem Gebührenverzeichnis auch Kontoführungsgebühren verlangt.

Im übrigen kann ich dir nur empfehlen hier auf finanzfrage.net zu stöbern, denn das Thema Kontoführungsgebühren ist ein evergreen und da ist schon viel zu geschrieben worden.

Was möchtest Du wissen?