Muss die Bank den Bürgen informieren, wenn der Darlehensnehmer nicht mehr zahlt?

2 Antworten

Das ist ja das Risiko eines Bürgen. ER merkt es erst, wenn er in Anspruch genommen wird.

Deshalb rate ich ja den Leuten die bereit sind eine Bürgschaft einzugehen, dies nicht zu tun, sondern entweder sich das Geld selbst zu leihen udn weiter zu geben, oder zumindest Mitkreditnehmer zu werden. Dann kann es solche Überraschungen nicht geben.

Hätte die Bank ihn nicht darüber informieren müssen oder hat die bank richtig gehandelt, wegen Bankgeheimnis?

Erkennst Du nicht den Widerspruch in Deiner Darlegung? Die Bank nimmt den Bürgen in Anspruch. Also informiert sie ihn doch. Was willst Du also mehr?

Akzeptiert die Bank bei einer Motorradfinanzierung 2 Bürgen

Hallo ich habe folgendes Prroblem.

Ich selbst bin 20 Jahre alt habe einen festen Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag. Heute wollte ich bei nem Händler mein Traummotorrad ( Kawa Zx10r ) mit ner Finanzierung zu etwas realem machen.

Ich halt mich mal kurz..

Der Händler bekam nach der Anfrage einen Anruf von der Bank mit der Aussage mein Rating sei zu schlecht aus diversen Gründen. Lag meines Erachtens an den Ablehnungen vergangener Kreditanfragen.. Aufjedenfall meinte die Bank das ich einen Bürgen brauche. Jetzt is das Problem, dass meine Eltern leider nicht in der Lage sind die Bürgschaft zu übernehmen, dafür aber ein Kolleg und meine Oma halt.

Eigendlich möchte ich ungern jemand reinziehen, aber da zu 100 % weiß, dass ich Zahlungsfähig bleibe und die monatliche Rate locker zahlen kann ( außer ich sterbe jetzt plötzlich weg ).

Meine Oma selbst hat eine gute Rente und auch ne kleine Reserve auf dem Konto, aber leider kein Vermögen und ich denke das größte Problem wird ihr Alter sein ( 81 ). Und mein Kolleg möcht ich da echt nicht reinziehen, deshalb hab ich folgende frage:

Wie gut sind die Chancen, dass die Bank meine Oma als 1 Bürgen annimmt. Und als 2ten Bürgen meinen Kolleg, im Falle das meine Oma stirbt, aas keiner hofft aber ja leider in dem Alter nie ausgeschlossen is. ?

Ich meine die Bank hätte sozusagen ne doppelte Absicherung und ich mein Traumbike=) ????

...zur Frage

Sinkt die Kreditlinie des Bürgen bei einer Bürgschaft?

Hallo lieber Community, ich habe schon rausgelesen, dass eine Bürgschaft nicht wirklich toll ist, dennoch benötige ich folgende Antwort. Man spricht ja in der Regel von dem 15 fachen des Einkommens von der maximalen Kreditlinie. Wenn ein Bürge jetzt für 15.000€ bürgt, sinkt dann automatisch auch seine Kreditlinie? Sprich gehen wir von 60000€ Kreditlinie aus, dann selber nur noch 45.000€ hat? Oder wie verhält es sich dabei?

Kurz zum Fall: Meine Schwiegereltern haben für uns gebürgt um eine Baufinanzierung zu erhalten, da dieser die Kreditlinie nicht direkt beeinflußt nehme ich diese nicht weiter auf. Nun aber benötigen wir einen Modernisierungskredit von 15000€ , der ohne die Unterschrift meiner Schwiegereltern nicht zu stande kommen kann, aber dringend benötigt wird. Meine Schwiegereltern möchten sich aber auch ein Auto im Dezember finanzieren von 15.000€ und habe nun etwas bedenken, dass Sie dafür nachher eine Absage bekommen.

Nun stehe ich in der Zwickmühle, weil ich a das Geld benötige und b auch nicht Schuld sein will, dass die Bürgschaft die Schufa zerhaut.

Hat jemand eventuell etwas Erfahrung, oder Ahnung oder beides?

...zur Frage

Bürge und Rentner: Kann meine Ehefrau belangt werden und wird mein Nebenverdienst angerechnet?

Hallo,meine Frage bezieht sich auf eine Bürgschaft,die ich unterschrieben habe,als ich noch gearbeitet habe,jetzt bin ich in der Rente. Ich habe Bürgschaft unterschrieben für eine Autofinanzierung meiner Enkelin und das Fahrzeug ist bei ihr abgeholt worden,weil sie nicht bezahlt habe.Und jetzt ist ein Restbetrag fällig,sonst wird der Kredit gekündigt. Ich beziehe nun eine Rente,die nicht pfändbar,so viel weiß ich schon. Allerdings habe ich eine Nebebeschäftigung wo ich monatlich im Durchschnitt 450 Euro verdiene.

Kann dieser Betrag angerechnet werden ? Kann die Bank Zugang zu meinem Konto erhalten ? Wie wäre es dann,wenn die Bank feststellt,daß auf dem Konto ungefähr 5000 Euro liegen ?

Und die letzte Frage,meine Frau,im Moment in der Altersteilzeit,kann sie auch zur Zahlung gemeinsam mit mir verpflichtet werden ? Noch ein Hinweis,es bestehen leider keine Ersparnisse....

Vielen Dank für Ihre Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?