Muss die Bank den Bürgen informieren, wenn der Darlehensnehmer nicht mehr zahlt?

2 Antworten

Das ist ja das Risiko eines Bürgen. ER merkt es erst, wenn er in Anspruch genommen wird.

Deshalb rate ich ja den Leuten die bereit sind eine Bürgschaft einzugehen, dies nicht zu tun, sondern entweder sich das Geld selbst zu leihen udn weiter zu geben, oder zumindest Mitkreditnehmer zu werden. Dann kann es solche Überraschungen nicht geben.

Hätte die Bank ihn nicht darüber informieren müssen oder hat die bank richtig gehandelt, wegen Bankgeheimnis?

Erkennst Du nicht den Widerspruch in Deiner Darlegung? Die Bank nimmt den Bürgen in Anspruch. Also informiert sie ihn doch. Was willst Du also mehr?

Was möchtest Du wissen?