Muss die Auslagen für die Schutzkleidung der Arbeitgeber erstatten?

2 Antworten

Diese Dinge muss jeder selbst kaufen, ausser es steht irgendetwas im Tarifvertrag.

Wenn davon nichts im Arbeitsvertrag steht und es auch keine sonstige Vereinbarung gibt, dann wirst Du die Kosten selbst tragen müssen.

[...] Werbung vom Support gelöscht.

 Trotzdem würde ich an Deiner Stelle auch noch einmal bei Deinem Arbeitgeber nachfragen, denn da Du die Kleidung ja brauchst, um Deinen Beruf auszuüben, fände ich es nur fair, wenn der Arbeitgeber auch einen Teil dazu beiträgt. Arbeitsschutz sollte immerhin an erster Stelle stehen.

Viele Grüße

Solange Du es nicht unterlässt, trotz regelmäßiger Ermahnungen, immer wieder den gleichen Link einzusetzen, werde ich Dich beanstanden.

0

Fahrtkostenerstattung für Privat-PKW obwohl Arbeitgeber Bahndauerkarte erstattet hat

Der Arbeitgeber erstattet für Fahrten zum Kunden ein Dauerticket bei der Bahn. Trozdem wird gelegentlich das Auto wegen der kürzeren Reisezeit eingesetzt. Können die Fahrten mit dem Auto auf der Steuererklärung geltent gemacht werden?

...zur Frage

Kann man den Arbeitgeber bitten Abgaben höher zu berechnen um Nachzahlungen zu vermeiden?

hallo,

hab die Frag ein ähnlicher Form schon versucht zu stellen, jetzt eben noch mal anders:

Der Arbeitgeber führt Steuern, Sozialbeiträge und eben auch den Solizuschlag ab. Normalerweise hat der AG dafür eine eigene Abteilung oder aber er gibt die Aufgabe an ein Steuerbüro o.ä. weiter.

Im vorliegenden Fall wurden die Steuererklärungen für 2014 - 2017 eingereicht. Jedesmal wurde eine Nachzahlung des Solidaritätszuschlages fällig, etwa 30 €. Da keine Steuer ertsattet werden konnte, lief die Berechnung immer auf eine Nachzahlung hinaus.

Meine Frage: Kann man den Arbeitgeber / das Steuerbüro nicht dazu zwingen, den Beitrag zur Vermeidung von Nachzahlungen auch entsprechend korrekt zu berechnen? Da gibt es doch Sätze, die bei einem bestimmten Steuersatz und der angegebenen Steuermerkmale angesetzt werden müssen?

Im vorliegenden Fall wurde die Steuer korrekt berechnet (bis auf ca. 1- 2 €, also keine Erstattung), aber der Solidaritätszuschlag viel zu niedrig angesetzt. Das Finanzamt kam bereits auf einen höheren Beitrag NACH Abzug aller absetzbaren und abzugsfähigen Beiträge.

Also, darf man das vom Arbeitgeber verlangen, dass er, wenn er schon die Steuer richtig berechnet, auch den Solibeitrag richtig abführt? Wäre wirklich dankbar für eine Antwort!

...zur Frage

Steuererklärung nach Zuzug von äusländischem Ehepartner?

Hallo liebe Community,

mein Mann und ich haben 2015 geheiratet. Er (indischer Staatsbürger) war bis 09/2017 in Indien angestellt und hat im 03/2017 Studiengebühren an die Uni Mannheim bezahlt. Seit 09/2017 ist mit einem Sabbatical von seinem indischen Arbeitgeber in Stuttgart gemeldet, ist über mich (deutsche Staatsbürgerin) familienversichert und studiert bis 09/2018. In Deutschland hat er keine Einkünfte. Ich habe eine Festanstellung - können wir seine Studiengebühren und diesbezügliche Kosten mittels Werbungskostenabzug bei meiner Steuererklärung angeben?

Vielen Dank für Euren Rat.

...zur Frage

Bahncard 100 durch Arbeitgeber bezahlt. Wem stehen die Erstattungen bei Verspätung zu ?

Mein Arbeitgeber hat die Bahncard100 bezahlt, weil die dienstlichen Fahrtenkosten die Bahncard100 übersteigen. Nun ist auf der Rückfahrt einer Dienstreise eine Verspätung von mehr als 60 Minuten eingetreten und die Bahn erstattet 15 Euro. Ist diese Zahlung dem Nutzer zu erstatten und steht im für die erlittene Verspätung zu ? Oder ist die Zahlung an den Arbeitgeber weiter zu leiten, weil er die Gesamtkosten getragen hat ?

...zur Frage

Steuerklasse wurde durch FA geändert?

Hallo,

Ich bin Single und habe ein Kind und habe die Steuerklasse 2. Jetzt wurde ich vom FA anscheinend auf Steuerklasse 1 geändert. Ich habe davon nichts mitbekommen, da mein Arbeitgeber weiterhin auf die zwei abgerechnet hat. Das ist in meinen Augen auch soweit korrekt. Deshalb ist es mir auch nicht weiter aufgefallen. Ich habe das zufällig auf einem Schreiben vom FA entdeckt. Jetzt scheinen die Daten vom FA aber nicht korrekt ins ELSTAM übertragen sonst hätte ja mein Arbeitgeber anders abgerechnet. Muss ich jetzt nachzahlen? Die zwei steht mir ja eigentlich zu...oder sehe ich das anders?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?